Rundblick-Unna » Lüner randaliert mit Hammer und Messer – Zwei Zeugen im Handgemenge verletzt

Lüner randaliert mit Hammer und Messer – Zwei Zeugen im Handgemenge verletzt

Mit einem Hammer und einem Messer hatte sich ein 38-jähriger Randalierer am Samstagnachmittag in Lünen bewaffnet. Nach einem Gerangel konnten Beamte der Polizei Dortmund ihn vorläufig festnehmen.

Zeugen hatten gegen 16.10 Uhr die Polizei gerufen, weil ein Mann auf der Borker Straße mehrere Personen bedrohte. Als die Beamten eintrafen, fanden sie den 38-Jährigen in einer lautstarken Streiterei mit einem Zeugen vor. In seinen Händen hielt er ein Messer sowie einen Hammer.

Beruhigen ließ sich der Mann weder von dem Zeugen noch von den Beamten – im Gegenteil, er ging wie ein Wildgewordener auch noch auf die Polizei los. Ein weiterer Zeuge des Geschehens – ein 26-jähriger Lüner – nutzte jedoch einen Moment der Unachtsamkeit des Randalierers und brachte ihn von hinten zu Fall. Sofort schritten die Beamten ein, drückten den Mann schließlich auf den Boden und nahmen ihm seine Waffen ab. Doch dabei leistete der Lüner erbitterten Widerstand – so heftig, dass in dem Handgemenge zwei Zeugen verletzt wurden, der 26-Jährige sowie ein 27Jähriger, beide aus Lünen.

Die Beamten nahmen den 38-Jährigen vorläufig fest und brachten ihn ins Polizeigewahrsam. Ein Strafverfahren gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung ist eingeleitet.


Kommentieren