Rundblick-Unna » LKW verlor Reserverad – Polizei bittet um Zeugenhinweise

LKW verlor Reserverad – Polizei bittet um Zeugenhinweise

Plötzlich lag ein Reserverad auf der Straße!

Gegen Mittag des 8. Februars fuhr ein 59-jähriger LKW-Fahrer auf der A2 bei Hamm-Uentrop in Richtung Oberhausen, als auf der rechten Spur plötzlich das Reserverad eines anderen LKW lag. Der Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und auch eine Vollbremsung war bei dem hohen Verkehrsaufkommen nicht möglich – und so prallte er mit seinem Sattelzug auf den herrenlosen Reifen.

Das Rad wurde auf die linke Spur geschleudert, wo zwei weitere Fahrzeuge, ein Opel und ein Skoda, dagegen prallten. Die Fahrerin des Skoda prallte zusätzlich durch ein versuchtes Ausweichmanöver gegen die Mittelleitplanke, sie musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Insgesamt waren vier Fahrzeuge beteiligt, der Sachschaden wird auf 13.500 Euro geschätzt.

Zeugen, die gesehen haben, wer den Reservereifen verloren hat, werden gebeten sich bei der Autobahnpolizeiwache Kamen unter der Rufnummer 0231-132-4521 zu melden.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Auch wenn der betreffende Fahrer es nicht gemerkt haben sollte, daß er ein (Reserve)Rad ab hat, so bleibt er doch Verantwortlich für den entstandenen Schaden. So wie es sich liest, muß das ja unmittelbar vor dem Unfall geschehen sein, sonst hätten andere Verkehrsteilnehmer ja mit Warnblinkern darauf Aufmerksam gemacht.

    Antworten

Kommentieren