Rundblick-Unna » 2 Vollsperrungen nach Unfällen mit 6 Lkw auf A1 bei Unna und Schwerte

2 Vollsperrungen nach Unfällen mit 6 Lkw auf A1 bei Unna und Schwerte

Zwei Unfälle im Abstand von nur einer knappen Stunde sorgen seit heute Mittag auf der A1 in Richtung Bremen sowie auf den umliegenden Ausfallstraßen für gravierende Verkehrsbeeinträchtigungen. Der erste Unfall mit 3 Lastwagen passierte gegen 13 Uhr zwischen Unna und Kamen, der zweite – ebenfalls mit 3 beteiligten Lkw – um kurz nach 14 Uhr bei Schwerte.

Unfall 1 –  Nach bisherigen Erkenntnissen prallten zwischen der Anschlussstelle Unna und Kamen-Zentrum drei Lkw zusammen. Ein Fahrzeuginsasse wurde im Fahrzeug eingeklemmt.

Was bisher bekannt ist: Auf der rechten Spur standen zwei Lkw, Nr. 2 hatte Bier geladen. Auf diesen prallte fast ungebremst ein dritter Lorry –  ein Gefahrguttransporter mit Gasflaschen. Rettungskräfte mussten den Fahrer aus seinem Führerhaus befreien, er wurde danach mit dem ADAC-Rettungshubschrauber abtransportiert. Und zu allem Übel fuhr dann noch eine Frau mit ihrem Opel-Kleinwagen auf den Gefahrguttransporter auf.

Bedingt durch die zahlreichen Gaffer auf der Gegenfahrbahn – manche hielten fast an, einige filmten – gab es auch dort einen Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen (Kleintransporter und 2 Pkw).

 

Unfall 2 – Nur eine Stunde später gab es bei Schwerte einen weiteren Lkw-Unfall, ebenfalls in Fahrtrichtung Bremen. Das Teilstück zwischen dem Westhofener Kreuz und der Anschlussstelle Schwerte wurde ebenfalls gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen prallte hier um kurz nach 14 Uhr ein Lkw auf zwei vorausfahrende Lkw und schob die beiden aufeinander. Hierbei wurde ein Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt und verletzt. Er wurde von Rettungskräften befreit und mit einem Hubschrauber zur Behandlung zu einem Krankenhaus geflogen.

Und auf der A 45 gab es heute ebenfalls einen Unfall mit längeren Auswirkungen: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3544256

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Hört sich Heftig an.

    Antworten

Kommentieren