Rundblick-Unna » Lkw kracht bei Kamen-Zentrum auf Stauende – Zwei Verletzte, 26 000 € Blechschaden

Lkw kracht bei Kamen-Zentrum auf Stauende – Zwei Verletzte, 26 000 € Blechschaden

Ein 57-jähriger polnischer Lkw-Fahrer hat heute kurz hinter Kamen-Zentrum mit seinem Lorry einen Unfall verursacht, bei dem er und ein weiterer Fahrer Verletzungen davontrugen – zum Glück keine schweren.

Nach ersten Erkenntnissen war der 57-Jährige gegen 12.15 Uhr mit seinem Gespann auf der rechten Spur der A 1 in Richtung Köln unterwegs. Kurz hinter der Anschlussstelle Kamen-Zentrum staute sich der Verkehr. Laut Zeugenaussagen bremste der Pole seinen Mercedes noch ab  – doch offenbar zu spät, denn er konnte nicht mehr verhindern, dass sein Laster aufs Stauende krachte. Er fuhr auf einen weiteren Lkw auf und schob diesen in einen dritten Laster – der klassische Domino-Effekt.

Bei dem Unfall verletzten sich der 57jährige Pole und der 35jährige Fahrzeugführer des dritten Lkw leicht. Nach polizeilichen Schätzungen entstand ein Sachschaden von stattlichen 26.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung war lediglich der rechte Fahrstreifen gesperrt, so dass sich diesmal kein Mega-Freitagabendfeierabendstau entwickelte.

Kommentare (3)

Kommentieren