Rundblick-Unna » Leserbrief zur Eishalle

Leserbrief zur Eishalle

Am 23. Juli veröffentlichten wir den Artikel „Eishalle: CDU und Piratin Palm verstehen Freie Wähler nicht“, Michael Schwering* schrieb uns dazu folgenden Leserbrief:

„In der Tat überrascht es, dass gerade die Partei, die für weitaus weniger Geld bei vergleichbarer Besucherzahl einen Ratsbürgerentscheid beantragt hat, jetzt einen Persilschein über eine Summe ausstellt, deren Größenordnung überhaupt noch nicht bekannt ist. Wahrscheinlich gilt dann später, wie bei ihrem Wahlkampf das Motto, was schert mich mein Geschwätz von gestern, unverkennbar
Populismus a` la CDU.

Gut ist auch, dass die CDU-Fraktion über ausgewiesene Experten in ihren Reihen verfügt, die sachverständig den Zustand der Eishalle beurteilen können. Wozu müssen wir dann noch Ressource der WBU darauf verschwenden, wenn doch alles fein ist. Man muss sich auf der Zunge zergehen lassen, dass wir in Unna am 19.07.14 bei 33 Grad die Eislaufsaison 2014/2015 eröffnet haben, öffentliche Laufzeiten ab 20.07.2014 und die im Lokalzeitbericht interviewten Sportler ausnahmslos nicht aus Unnaer Vereinen kamen. Hagen freut das sehr!!!! Ich denke ein Thema das spannend ist und bleibt.“

Die CDU Unna antwortet auf diesen Leserbrief. 

*Michael Schwering ist Fraktionsgeschäftsführer der Freien Liste Unna. Dies stand nicht in der früheren Version dieses Artikels.

Kommentare (1)

Kommentieren