Rundblick-Unna » „Lenk dich nicht app.“ – Der Sensenmann fährt grinsend mit…

„Lenk dich nicht app.“ – Der Sensenmann fährt grinsend mit…

 „Lenk dich nicht app. Kein Handy am Steuer.“ Mit einer Cartoon-Kampagne warnt die Polizei vor den Gefahren durch Ablenkung im Straßenverkehr.

Die Idee stammt ursprünglich aus dem Polizeipräsidium Köln und wird nun landesweit übernommen. Cartoonist Oli Hilbring hat die Motive entworfen, von denen hier eines zu sehen ist.

Anlass sind die alarmierend zunehmenden schweren Unfälle mit Smartphone-Ursachen. Im ersten Halbjahr 2016 ahndete die NRW-Polizei insgesamt 81.755 Handy-Verstöße. Das sind rund 20 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. Verkehrsexperten schätzen, dass bei jedem zehnten Verkehrsunfall mit Verletzten Ablenkung die Unfallursache ist. Das Dunkelfeld dürfte deutlich höher sein.

Ziel der Kampagne ist es, den Menschen auf humorvolle Weise die Gefahr zu vergegenwärtigen, der sie sich und andere aussetzen.

Die Cartoons werden nun bis Ende 2017 bei festgestellten Verkehrsverstößen mit Handys und/oder Smartphones in Form von Postkarten an die Betroffenen ausgegeben, um auf die Gefahren aufmerksam zu machen.

Kommentare (2)

  • luenne

    |

    Hübsch aber viel Geld für wenig nutzen als ob sich davon irgendweiner abhalten lässt.
    Fahrverbot und höhere Strafen + ganz viele Kontrollen sonst wird das nichts.
    Was ich jeden Tag erlebe ob im Dorf oder auf der Autobahn …

    Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Vernünftige Menschen sind sich dieser Gefahr bewußt jedoch wächst die Anzahl derer, denen alles Egal ist.

    Antworten

Kommentieren