Rundblick-Unna » Lebensgefahr: 10jähriger Radler bei Aufprall von Pkw in die Luft geschleudert

Lebensgefahr: 10jähriger Radler bei Aufprall von Pkw in die Luft geschleudert

In Lebensgefahr schwebt seit heute Morgen ein zehnjähriger Junge, der auf dem Weg zur Schule in Lünen auf der Altstedder Straße von einem Auto erfasst wurde.

Nach ersten Ermittlungen fuhr der Schüler mit seinem Fahrrad gegen 7.40 Uhr auf dem Radweg der Altstedder Straße in nordwestliche Richtung. In Höhe der Hausnummer 150 sauste er – nach Zeugenangaben ungebremst – auf den dortigen Fußgängerüberweg und radelte quer über die Fahrbahn.

Der Fahrer eines Linienbusses, der in derselben Richtung unterwegs war, erkannte die Situation noch rechtzeitig und stoppte vor dem Fußgängerüberweg. Das gelang einem 47jährigen Autofahrer aus Hamm leider nicht mehr, der in der Gegenrichtung fuhr. Die Front seines Pkws erfasste den jungen Radfahrer mit solcher Wucht, dass der Zehnjährige in die Luft geschleudert wurde und schwerst verletzt auf dem Boden aufprallte.

Ein Rettungswagen brachte das Kind ins Krankenhaus. Es besteht Lebensgefahr.

Kommentare (9)

Kommentieren