Rundblick-Unna » "Leb wohl, meine Königin" im Filmcenter Unna

"Leb wohl, meine Königin" im Filmcenter Unna

Die Reihe „Kirchen und Kino“ geht am Mittwoch, 18. Dezember, in die nächste Runde. Gezeigt wird die französisch-spanische Co-Produktion „Leb wohl, meine Königin“. Der Film läuft um 18.30 und 20.45 Uhr im Filmcenter Unna.

Darum geht es in „Leb wohl, meine Königin“

Der Hof Ludwigs XVI. am Beginn der französischen Revolution als Bühne einer um sich selbst kreisenden Herrschaft, die sich in einem Prozess der Auflösungbefindet. Als sehenswertes Gleichnis über die Verdrängung der Realität und Vergänglichkeit der Macht ist der Film von hoher Aktualität.

Versailles, kurz nach dem Sturm auf die Bastille 1789: Eine junge Vorleserin der Königin Marie Antoinette beobachtet die zwischen Ignoranz, Angst und Unverständnis wechselnden Reaktionen der Hofgesellschaft auf die anbrechende Revolution.

Präzise schildert der Film aus der Perspektive einer Figur, die sich zwischen der Sphäre der Dienstboten und der Pracht der königlichen Gemächer bewegt, den Zerfall eines Herrschaftssystems. Die Herrschenden reagieren auf die Umbrüche mit Unverständnis und Ratlosigkeit. Ihnen bleibt nur, ihre Rollen einfach weiter zu spielen – so lange, bis es nicht mehr geht.

Es spielen: Léa Seydoux, Diane Kruger und Virginie Ledoyen, Regie führte Benoit Jacquot

 

Kommentieren