Rundblick-Unna » Laute Osterferien: Parkstraßen-Sanierung hat begonnen – Zwei Wochen Vollsperrung von Friedrich-Ebert- bis Hammer Straße

Laute Osterferien: Parkstraßen-Sanierung hat begonnen – Zwei Wochen Vollsperrung von Friedrich-Ebert- bis Hammer Straße

Gestern noch eine Straße – heute eine einzige langgezogene Baustellengrube. Auf der Parkstraße in Königsborn haben die Arbeiter mit ihren schweren Baugeräten schon an Tag 1 der Komplettsanierung ganze Arbeit geleistet. Auf ihrer gesamten Länge von der Friedrich-Ebert-Straße bis zur Hammer Straße ist die Fahrbahn abgefräst und ausgekoffert, durchdringenden Baulärm müssten die Anwohner nun während der nächsten zwei Wochen wohl oder übel aushalten; wohl dem, der sich in die Osterferien verabschiedet hat.

Parkstraße Sanierung

Blick auf den Straßenabschnitt in Richtung Friedrich-Ebert-Straße.

Die Komplettsperrung der Parkstraße macht naheliegend Umleitungen erforderlich, die mit entsprechenden gelben U1 und U2-Hinweisen ausgeschildert sind. Wichtig für den Verkehr von der Platanenallee in Richtung Döbelner Straße: Der Kreuzungsbereich soll während der gesamten zweiwöchigen Fahrbahnsanierung passierbar bleiben, wenngleich es dort auch ziemlich rumpelig zugeht.

Umleitungsschild

Man folge den gelben Umleitungs-Wegweisern.

 

Für Amüsement sorgte bereits die Bitte der Stadt an die Anwohner der Parkstraße, sie möchten doch – mit Rücksicht auf einen reibungslosen Bauablauf – „Fahrten so weit wie möglich vermeiden“ – sinnvoller erscheint es dann vielen da, den Alternativratschlag der Stadt zu beherzigen und ihre motorisierten Beförderungsmittel irgendwo “außerhalb des Baufeldes abzustellen”. In Nebenstraßen demnach. Irgendwo um die Ecke.

Parkstraße Baumaschinen

Man sieht schon auf dem Bild, dass das laut ist. Dafür gibt´s im Anschluss an die zwei Wochen Baugetöse eine wunderbar glatte Parkstraße.

– Zunächst werden mit heutigem Baustart beide Fahrbahnen großflächig abgefräst. Da dies mit schweren und großen Maschinen geschieht, ist an diesen Tagen bei der Nutzung der Grundstückszufahrten mit Beeinträchtigungen zu rechnen.

– Es folgen punktuelle Ausbesserungs- und Regulierungsarbeiten. Zuletzt wird abschnittsweise die neue Asphaltoberfläche aufgebracht. Da diese im Anschluss erfahrungsgemäß ca. 24 Stunden aushärten muss, können die betroffenen Anwohner in diesem begrenzten Zeitraum nicht zu ihren Grundstückszufahrten fahren. “Die ausführende Baufirma wird den Anliegern rechtzeitig den genauen Asphaltierungstermin nennen, damit sie vorbereitet sind”, erklärt die Stadtverwaltung.

Für Rückfragen können sich die Bürger an Bauleiter Tobias Koke wenden, Bereich Verkehrsplanung und Tiefbau der Stadt Unna, Tel. 02303/103-662 oder E-Mail: tobias.koke@stadt-unna.de.

Friedrich-Ebert-Str. Baustelle

Kein Linksabbiegen möglich. Die Sperrung der Linksabbiegerspur an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße sorgt für – noch – stärkeren Zähfluss auf der Ebert-Straße stadteinwärts als gewohnt. Dank der Osterferien ist aber spürbar weniger Verkehr unterwegs.

 

Kommentare (3)

  • Helmut Brune

    |

    Es muß immer erst schlechter werden, bevor es Besser wird.

    Antworten

  • Annegret Heimplatz

    |

    Für den Busverkehr wird es sicher besonders „Witzig“, denn laut der Meldung der VKU sind die Haltestellen Kreishaus, Kurpark, Berufsschulen, Parkstr. und Schulzentrum Nord gesperrt, dafür gibt es die Ersatzhaltestelle Plantanenallee/Am Kreishaus. Wenn das heißt, dass der Bus die Platanenallee herunter fährt, dann in die Döbelner Straße einbiegt um die Haltestelle Berliner Allee zu erreichen, wird es eng, sehr eng. Insbesondere wenn die Schüler der Berufsschulen ihre Autos wie immer auch auf den Parkstreifen der Platanenallee abstellen, denn dann ist es auch ohne Umleitung schon sehr eng.
    Also viel Spaß beim Durchkommen in der Umleitung.

    Antworten

Kommentieren