Rundblick-Unna » Kupferdiebe verstärkt im Nordkreis aktiv

Kupferdiebe verstärkt im Nordkreis aktiv

Neben Schloss Cappenberg (wir berichteten) suchten Kupferdiebe am Wochenende noch an anderen Örtlichkeiten in Selm heim, außerdem schlugen welche in Werne zu.

In Selm schraubten Diebe heute Nacht serienweise Kupferrohre von Häusern ab. Ein vier Meter langes Kupferfallrohr schraubten die Täter von einer Hauswand, zwei weitere Rohre montierten sie von den beiden Hälften eines Doppelhauses ab und ein viertes von einem Einfamilienhaus in einer weiteren Straße. Am Nachbarhaus versuchten sie vergeblich, das Fallrohr aus der Dachrinne zu ziehen. Ein Anwohner wurde durch den Lärm geweckt, was die Täter vermutlich vor weiteren Aktionen in dieser Straße abschreckte. Am städtischen Kindergarten kam ebenfalls zum versuchten Diebstahl des kupfernen Fallrohres.

In Werne verschwanden aus einem Tiefgaragenneubau an der Burgstraße zwischen Donnerstag und heute Morgen 81 Meter Kupferleitung, Verbindungsstücke sowie ein Akku- Schlagschrauber. Weiterhin wurden ca. vier Meter Kupferleitungen an der Decke umgebogen bzw. beschädigt.

Kommentare (3)

  • Helmut Brune

    |

    Unglaublich, daß die in aller Ruhe schrauben können, ohne, daß einer was merkt.

    Antworten

  • Rolf Simon via Facebook

    |

    Ich finde, dass zuwenig dagegen gemacht wird.

    Antworten

Kommentieren