Rundblick-Unna » Kröten wandern wieder: Schutzzäune und nächtliche Teilsperrung der Bornekampstraße

Kröten wandern wieder: Schutzzäune und nächtliche Teilsperrung der Bornekampstraße

Da wandern sie wieder los, die warzigen Gesellen. Mit den steigenden Temperaturen erwartet die Stadt Unna ab diesem Wochenende eine verstärkt einsetzende Krötenwanderung. Deswegen bauen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in den betroffenen Gebieten vorsorglich Krötenschutzzäune auf.

Darüber hinaus wird ab Samstagabend (28. März) ein Teilstück der Bornekampstraße jeweils von 19 Uhr abends bis 8 Uhr am Morgen gesperrt, teilt die Stadt mit. Der gesperrte Bereich beginnt im Norden etwa in Höhe der Kreuzung Talstraße/Martinstraße und endet im Süden kurz vor der Autobahnbrücke (A 44).

Wie lange die nächtlichen Sperrungen andauern werden, ist zurzeit noch nicht absehbar. Wenn die Kröten ihre Aktivitäten auf Grund von Nachtfrost oder sinkendender Temperaturen wieder einstellen sollten, kann die Straße vorübergehend wieder freigegeben werden. Dies wird anhand von Wetterprognosen kurzfristig entschieden.

Die südlich der A 44 gelegenen Gebäude (u.a. das „Beo“) können nachts von Süden aus über die Straße „Am Predigtstuhl“ angefahren werden.

Von unserer Redaktion die herzliche Bitte: Voraussschauend fahren!

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Wäre jammerschade, wenn die tierchen unter die Räder kommen.
    Der Straßenname „Am Predigtstuhl“ war schon ganz aus meiner Erinnerung. Danke für das Wiederbeleben.

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Gaaanz liebenswerte Tierchen! Vorsichtig fahren bitte!!! ^_^

    Antworten

Kommentieren