Rundblick-Unna » Kreuzung und 13 Autos mit Flüssigzement eingedreckt

Kreuzung und 13 Autos mit Flüssigzement eingedreckt

Was für ein Schlamassel – welch eine Kleckerei: Ein Betonmischer hat heute morgen um 8 Uhr auf einer Bergkamener Kreuzung eine große Menge Flüssigzement verloren und damit auch 13 Autos derart eingedreckt, dass für alle Besitzer erst einmal eine Runde durch die Waschanlage fällig wurde oder noch wird.

Der zähe graue Brei ergoss sich nach eben erfolgter Polizeimeldung hauptsächlich direkt auf den Kreuzungsbereich Bamberg-, Landwehr- und Ebertstraße, außerdem war die Ebertstraße bis zur Einmündung Hubert-Biernat-Straße betroffen. Die Polizei konnte den Verursacher-Lkw rasch ausfindig machen; der Fahrer fand keine Erklärung dafür,  wie es zu dem Vorfall kommen konnte. Der Zement hätte sich vermutlich beim Bergauffahren aufgeschaukelt.

Die an der Eberstraße geparkten Pkw wurden durch den Zement zum Teil großflächig verschmutzt. Insgesamt waren 13 Fahrzeuge betroffen, berichtet die Polizei. Acht Fahrzeughalter konnten vor Ort von der unangenehmen Überraschung informiert werden – sie spülten ihre Fahrzeuge umgehend gründlich mit Wasser ab. Nach einer ersten Grundreinigung machten die Autos einen unbeschädigten Eindruck. Ob das Malheur aber tatsächlich ohne Sachschaden abgelaufen ist, „muss nach Besuch einer Waschstraße geklärt werden“, empfiehlt die Polizei den betroffenen Fahrzeughaltern. Die eingesaute Straße reinigten Mitarbeiter des Bergkamener Bauhofes.

Kommentieren