Rundblick-Unna » Kreis Unna plus Hamm: Bauhandwerk fusioniert

Kreis Unna plus Hamm: Bauhandwerk fusioniert

Aus zwei mach eins – „aber gemeinsam stärker“, betonen die frisch gebackenen Partner. Das heimische Bauhandwerk hat fusioniert. Am Donnerstag fand die konstituierende Mitgliederversammlung der neuen „Baugewerbe-Innung Hellweg-Lippe“ in Hamm statt.

Die bislang eigenständigen Bau-Innungen des Kreises Unna sowie der Stadt Hamm hatten sich entschlossen, für ihre rund 80 Mitgliedbetriebe gemeinsam in die Zukunft zu gehen.

Zum neuen Obermeister wurde Jens Baldauf (Bildmitte, Fa. Wolf GmbH, Unna) gewählt; der weitere Vorstand setzt sich zusammen aus den beiden Stellvertretenden Obermeistern Marek Thomas Szczepaniak (3.v.r., Fa. msBau, Hamm) und Hans-Joachim Olschewski (3.v.l., Fa. Hugo Schneider GmbH, Hamm), dem neuen Lehrlingswart Karlheinz Wiggermann (Fa. Heerener Baugesellschaft GbR, Kamen) sowie Franz-Josef Dudenhausen (2.v.l, Fa. Theodor Dudenhausen GmbH, Holzwickede).

Nach den erfolgreichen Wahlen gratulierten als Erste Detlef Schönberger (l., Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe), Volker Stein (r., Geschäftsstellenleiter Unna) sowie Horst Heinze (2.v.l.): Der 71jährige Heinze war zuletzt Obermeister der (nun ehemaligen) „Baugewerbe-Innung Hamm“ und wurde von seinen Handwerkskollegen bei der Versammlung gestern zum neuen Ehren-Obermeister der neuen „Baugewerbe-Innung Hellweg-Lippe“ ernannt.

Kommentieren