Rundblick-Unna » Kreis Soest: Zwei nächtliche Prügeleien unter Asylbewerbern – Einer flüchtig

Kreis Soest: Zwei nächtliche Prügeleien unter Asylbewerbern – Einer flüchtig

Nacheinander zu zwei Schlägereien unter Asylbewerbern musste heute Nacht (Dienstag) die Kreispolizeibehörde Soest ausrücken. Zwei Verletzte landeten im Krankenhaus, ein weiterer Beteiligter flüchtete und wird noch gesucht.

Kurz nach Mitternacht wurde die Polizei in die Zentrale Unterbringung Möhnesee-Echtrop gerufen: Dort waren zwei Bewohner handfest aneinander geraten. Vor Ort ließ sich nicht klären, wer den Streit begonnen hatte. Ein 46-jähriger Mann musste mit Verletzungen im Gesicht ins Krankenhaus nach Soest gebracht werden. Sein 32-jähriger Gegner wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Da Alkohol im Spiel war, ordnete die Polizei eine Blutprobe an.

Zweiter Fall – Lippstadt: Nachdem sie auf einer privaten Feier zunächst reichlich Alkohol konsumiert hatten, gerieten zwei als Asylbewerber registrierte Männer heute früh gegen 03.30 Uhr auf der Straße aneinander; erst mit Worten, dann mit Fäusten, beschreibt die Polizei die Eskalation. Der Überlegene schlug seinen Kontrahenten buchstäblich krankenhausreif und flüchtete, noch bevor die Polizei eintraf. Der schwer verletzte 28 Jährige musste ins Krankenhaus gebracht werden.  Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Lippstadt unter Tel. 2941-91000 entgegen.

Kommentieren