Rundblick-Unna » Körperverletzung, Landfriedensbruch, Raub: Ermittlungen gegen 100 BVB-„Fans“

Körperverletzung, Landfriedensbruch, Raub: Ermittlungen gegen 100 BVB-„Fans“

Gefährliche Körperverletzung, Landfriedensbruch und Raub: Mit echter Fußballliebe hat das nichts mehr zu tun. Somit ermittelt die Polizei denn auch gegen ca. 100 BVB-Anhänger, die in Verdacht stehen, sich obiger Straftaten schuldig gemacht zu haben.

Die Borussia-„Fans“ (wir setzen das Wort bewusst in Anführungszeichen) waren nach einem heutigen WDR-Bericht am Samstagabend am Bahnhof Minden auffällig geworden. Sie sollen zuerstt eine kleine Gruppe Mönchengladbach-Fans attackiert haben; danach griffen sie fast ein Dutzend Polizisten an, die zum Schutz der angegriffenen Gladbach-Anhänger dazwischen gegangen waren.

Als Verstärkung eintraf, hatten sich die Rowdies in den schwarzgelben Trikots bereits in den Zug Richtung Ruhrgebiet abgesetzt. Die Ermittlungen laufen.

Kommentare (2)

Kommentieren