Rundblick-Unna » Kneipennacht 2014: Poetische Weltmusik in der Stadtkirche

Kneipennacht 2014: Poetische Weltmusik in der Stadtkirche

Nils Kercher & Band boten ruhige Klänge während der Kneipennacht. Foto: Silvia Rinke

Nils Kercher & Band boten ruhige Klänge während der Kneipennacht. Foto: Silvia Rinke

Poetic World Music nennt sich diese sphärische, faszinierende Musik mit ungewöhnlichen Klängen, gespielt auf ungewöhnlichen Instrumenten. Dichter, athmosphärischer Klang, vierstimmiger Gesang. „Innovative Weltmusik“ mit afrikanischer Harfe, malischer Laute, Percussion, Cello, Balafon. Songs zwischen afrikanischer und europäischer Kultur, die der vielseitige Weltmusiker Nils Kercher gemeinsam mit seiner finnischen Duo-Partnerin Kira Kaipainen und anderen Musiker/innen zwischen mitreißender Dynamik und hauchzarter Feinheit faszinierend ausbalanciert.

Mit viel Fingerspitzengefühl verwebt das Ensemble erdige Rhythmen mit dem transparenten Klang der Kora, die raue, warme Klangfarbe der Ngoni mit Cello, Balafon und vielstimmigem Gesang. Welten treffen aufeinander an diesem Abend in der Stadtkirche. Kira Kaipainens Gesang bereichert das Programm mit nordischem Flair, und Sue Schlottes facettenreiches Cellospiel erinnert mal an eine malische Geige, mal an einen treibenden Kontrabass.

Dazu – wie immer in der Stadtkirche bei der Kneipennacht – beste Bewirtung mit Rotwein, Weißwein und Knabbereien, die überall in der Kirche kostenlos herumstehen. Pfr. Pehle hört die Formation an diesem Abend selbst zum ersten Mal und ist äußerst angetan: „Die Musik passt – die Kirche ist voll. Was will man mehr!“

Kommentieren