Rundblick-Unna » „Klingelmännchen“ gespielt – Rentner schlägt zu

„Klingelmännchen“ gespielt – Rentner schlägt zu

Nein, dieser Rentner aus Menden verstand gar keinen Spaß. Zwei Jungs, 10 und 11 Jahre alt, wollten sich am Freitagnachmittag einen Schabernack erlauben und spielten bei einem Senior an der Haustür „Klingelmännchen“ (Klingeln und dann schnell wegrennen).

Doch der 72jährige Mann kam wütend aus dem Haus gerannt, erwischte die zwei – und nach einem verbalen Streit wurde der Rentner handgreiflich, schlug mit der flachen Hand ins Gesicht und den Nacken der Jungen. Diese wurden dabei leicht verletzt.

Die erschreckten Kinder flüchteten. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

(Foto: Polizei NRW)

Kommentare (3)

  • luenne

    |

    jetzt ehrlich ?
    ein 72jähriger Mann rennt so schnell das er die 10 und 11 Jahre alten Kinder erwischt ?
    Respekt !
    Natürlich völlig daneben den Kindern eine Backpfeife zu geben bzw. was in den Nacken.
    Die letzten Kinder die das bei uns gemacht haben blieben stehen und sagten Klingelmännchen :-)
    Habe Ihnen freundlich erklärt das man sich verstecken muss .-)

    Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Was für ein Griesgram.

    Antworten

  • S. Maritz

    |

    Ja ja, Deutschland ist Weltmeister: Gerade bei der Täter-Opfer-Umkehr.

    Antworten

Kommentieren