Rundblick-Unna » Kleinkind bei rasantem Wenden aus Pkw geschleudert – Schwer verletzt

Kleinkind bei rasantem Wenden aus Pkw geschleudert – Schwer verletzt

Selten wird die Polizei schon in der Überschrift ihrer Pressemitteilung so deutlich. „Unverantwortliches Driften – Kleinkind fällt aus dem Fahrzeug“ schimpft sie und berichtet über einen haarsträubenden Fall von offenbar präpubertärer „mir doch egal, was passiert“-Haltung. Auf Kosten eines anderthalbjährigen Jungen.

Dieser kleine Junge fährt am Samstagnachmittag auf dem Rücksitz im Auto seines Vaters mit durch Bochum. Plötzlich reißt Papa, so schildern es Augenzeugen, in viel zu schnellem Tempo das Steuer herum und legt ein Wendemanöver um 180 Grad hin. Die hintere Autotür springt auf, der kleine Junge wird aus dem Fahrzeug auf die Straße geschleudert und bleibt dort schreiend und schwer verletzt liegen.

Statt nun aber zumindest sofort einen Krankenwagen und einen Notarzt zu alarmieren – was macht dieser Vater, ein 33jähriger Gelsenkirchener? Er hebt sein vor Schreck und Schmerz laut schreiendes Söhnchen ins Auto zurück, packt ihn in einen Kindersitz auf der Rückbank und versichert den entsetzten Zeugen im Davonfahren: Keine Sorge, er werde den Jungen auf kürzestem Wege in ein Krankenhaus fahren.

Die fassungslosen Beobachter dieser schlimmen Szene verlieren natürlich keine Zeit und alarmieren die Polizei. Diese stoppt den Unfallfahrer bereits einige Straßen weiter und zieht ihn zur Rechenschaft.

Das schwer verletzte Kleinkind wird in einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die Ärzte behalten den kleinen Jungen sofort da. Der verhinderte Rennfahrer darf sich auf der Polizeiwache eine Blutprobe abzapfen und den Führerschein abnehmen lassen. Zur technischen Prüfung wird auch sein PKW sichergestellt.

Kommentare (22)

  • Christina Felly via Facebook

    |

    Unfassbar. .

    Antworten

  • Andrea Zinsenhofer via Facebook

    |

    Gute Besserung dem kleinen Mann.

    Antworten

  • Juan Carlos García via Facebook

    |

    Gelsenkirchener sagt schon alles…

    Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Solchen Idioten sollte man doch verbieten um jemals Kinder zu haben!!!

    Antworten

    • Jama To via Facebook

      |

      In Deutschland ist so ein Verbot nicht zulässig! Aber bei den armen Menschen die sich gerne und sogar gut ums Kinder kümmern, da greifen Sie an!

      Antworten

  • Jörg Treuherz via Facebook

    |

    Der dürfte nie wieder sich hinter das Steuer eines Autos setzen.

    Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Traurig das solchen Eltern gibt! Die sind schon früher auffällig gewesen, aber die meisten Menschen schauen weg! Traurig!!! Denn kleine Mann ein gute Besserung und das Er in einer richtige Familie kommt die sich rühren und mit der Liebe um ihn kümmern!

    Antworten

  • Sven Ewald via Facebook

    |

    Führerschein weg und kind weg!! Penner

    Antworten

  • Marko Stawarz via Facebook

    |

    Was ist das für ein Vater? War das Kind nicht in einem Kindersitz festgeschnallt ? Unverantwortlich !!!

    Antworten

  • Bettina Richter via Facebook

    |

    wie reduziert kann man sein ?

    Antworten

  • Martina Tsatsoulis via Facebook

    |

    Wenn ich so etwas lese könnte ich weinen! Unglaublich! Einsperren müßte man den , nicht nur den Führerschein entziehen…

    Antworten

  • Heinz Müller via Facebook

    |

    Was ist nicht richtig mit dem Mann?! Ein guter Vater verhält sich anders.

    Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Wenn ich mal bei Kindergarten vorbei gehe, ist aber auch benehmen viele Eltern, von allen Mutter so unverantwortlich! Das Fahrstill, dass rasen, und von allen dass meisten Eltern das Kind raus nehmen durch die Fahrer Seite! So lernen die Kinder sofort ins Gefahr zu laufen! So was gibt es nur in Deutschland! In meisten Ländern wird solche Handel mit Führerschein Entzug und mit Punkte gehandelt!

    Antworten

    • Jama To via Facebook

      |

      Das hat nichts mit dem Land Zutun! Ist leider so! Ich geh jeder Tag vorbei, leider! Und sehe selten das jemand von den Beifahrer Seite sein Kind raus nimmt! Wenn mal das zu beobachten ist, dann ist zu 80% keine Mutter, sondern Vater!

      Antworten

    • Jama To via Facebook

      |

      Das hat nichts mit dem Land Zutun! Ist leider so! Ich geh jeder Tag vorbei, leider! Und sehe selten das jemand von den Beifahrer Seite sein Kind raus nimmt! Wenn mal das zu beobachten ist, dann ist zu 80% keine Mutter, sondern Vater!

      Antworten

    • Jama To via Facebook

      |

      Über Hirnrissige Fahrverhältnis! Und ich werde Ihnen gerne Videos zusenden, leider darf ich die Gesichter ohne Einverständnis nicht veröffentlichen! ,

      Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Mag sein das unserer Gehirn unterentwickelt sei! Aber haben Sie mal bei den Kindergarten beobachtet? Oder ist das falsch was ich schreibe? Dann machen Sie die Augen auf! Schauen Sie genau zu! Ich sehe ganz selten das eine Eltern teil sich die Mühe gibt und dass Kind von der Beifahrer Seite rausnimmt! Oder finden Sie das richtig von der Fahrer Seite Kinder raus zu nehmen? !!! Und als Kommentatoren der Rundblick, Kompetenz gehört keine beleidigende Kommentare!!! Danke

    Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Und in einigen anderen Ländern umschauen!!! Wer solche Fahr Still hat schauen Sie bitte auf die Kennzeichen! Die sind zu 70% Deutsche!!!

    Antworten

  • Sandra Scaglione via Facebook

    |

    Das nenne ich mal verantwortungsbewusst *Ironie aus*

    Antworten

  • Martina Tsatsoulis via Facebook

    |

    Welcher Kommentar den, STOCKHECKE?

    Antworten

Kommentieren