Rundblick-Unna » Kinderkirche: Ein verlorenes Schaf im Jona Haus

Kinderkirche: Ein verlorenes Schaf im Jona Haus

Mäh allerseits! Was haben Schafe mit Kirche zu tun?

Eine ganze Menge sogar! Eine der bekanntesten Bibel-Geschichten ist die vom verlorenen Schaf – die meisten werden sie noch kennen. Ein Hirte mit mehr als hundert Tieren hatte eines davon verloren – und suchte so lange, bis er es gefunden hatte. Das Gleichnis möchte uns sagen, dass Gott alle Menschen kennt und liebt und keinen von ihnen einfach abschreibt.

Die evangelische Kirchengemeinde Unna hat die Geschichte alltags- und kindertauglicher gemacht: Die fünfjährige Leonie hat über dreißig Kuscheltiere, unter ihnen auch ein Schaf. Leonie nimmt es zu einem Besuch bei den Großeltern mit – und verliert es. Da ist sie untröstlich und setzt alles in Bewegung, um das Schaf zu suchen, bis sie es endlich wiedergefunden hat. Das ist dem ein oder anderen Knirps bestimmt auch schon passiert!

Erzählt wird diese am 25. März 2017 um 14:30 Uhr im Jona-Haus in der Eichenstraße 1 in Unna. Die Kinder können zusammen singen und beten und es gibt tolle Spiel- und Bastelangebote rund um das Thema „Schaf“. Und noch etwas Schönes passiert: Im Gottesdienst wird ein Kind getauft!

Kommentare (2)

  • Sandra H.

    |

    Liebe Tanja Nolte,

    Wir planen einen Minigottesdienst zu dem gleichen Thema in Bielefeld. Und auch bei uns wird getauft! Bei der Suche nach Inhaltsbausteinen, bin ich auf Ihr Foto gestoßen: das ist super schön und passt genau! Daher meine Frage an Sie: könnten wir es für unsere 20 Einladungsplakate auch verwenden? Gerne unter Hinweis auf sie als Fotografin. Eine kurze Rückmeldung wäre toll, herzliche Grüße nach Unna Sandra

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Liebe Sandra, Frau Nolte meldet sich bei Ihnen, schönen Gruß zurück!

      Antworten

Kommentieren