Rundblick-Unna » Kinderbelästiger aus Menden offenbar psychisch beeinträchtigt

Kinderbelästiger aus Menden offenbar psychisch beeinträchtigt

Der 58jährige Mann, der in Menden in mehreren Fällen Schulkinder belästigt hat (wir berichteten), ist offenbar psychisch nicht gesund. Das sagte uns heute Vormittag auf Nachfrage der Sprecher der Kreispolizei Märkischer Kreis, Dietmar Boronowski.

Nach seiner weitergehenden Information handelt es sich um den Mann, der gestern von der Mendener Polizei in flagranti erwischt und festgenommen wurde, um einen Deutschen, der in Menden wohnt. Er leidet offenbar an einer psychischen Beeinträchtigung. Seine wiederholten Annäherungen hätten die Kinder zunächst nicht wirklich ernst genommen, berichtet Boronowski; als der 58 Jährige aber Körperkontakt suchte und einen 9 jährigen Jungen umarmte, zogen dessen Eltern sofort die Konsequenz und zeigten den Mann an.

Welche Konsequenzen das nun für ihn haben wird, werden die weiteren Ermittlungen noch klären.

http://rundblick-unna.de/vermeintlicher-kinder-grapscher-in-menden-festgenommen/

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Dann muß der Mann begleitet werden, daß er von solchen Versuchungen fern gehalten wird.

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Das ist zu hoffen, Helmut.

      Antworten

Kommentieren