Rundblick-Unna » Kinder gießen Bronze

Kinder gießen Bronze

Wer in den Sommerferien ein spannendes Handwerk lernen möchte, ist im Hellweg-Museum Unna richtig: Dort können Kinder vom 26. bis 30. August Bronze gießen.

Eine Woche lang werden die Kinder zwischen 10 und 14 Jahren in das Jahr 1678 zurückversetzt. In dem historischen Spiel lernen sie die damalige Arbeits und Lebenswelt kennen.

Die Werkstatt des Bronzegießers Heilmann steht dabei im Mittelpunkt. Die Kinder schlüpfen in die Rolle von Tagelöhnern: In selbst gemachte Gussformen gießen sie flüssige Bronze in Formen und bearbeiten die Stücke, bis sie golden schimmern. Dabei müssen sie mit den schweren Blasebälgen das Feuer am glimmen halten. Nach der Arbeit wird natürlich gegessen – selbst gemacht und wie früher.

Bis zu 20 Tagelöhner können sich für den Aktionstag anmelden. Betreut werden sie von einem dreiköpfigen museumspädagogischen Team. Die Woche endet mit einem Aktionstag am 30. August ab 14 Uhr, zu dem auch alle Angehörigen kommen dürfen.

Die Werkstatt ist vom 26. bis 30. August jeweils von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Die zehn- bis 14-Jährigen können an einem oder mehreren Tagen teilnehmen, jeder Tag kostet dabei fünf Euro.

Kommentieren