Rundblick-Unna » Kerzenlicht-Dinner bis Radputzgutscheine: Werbering schüttet über 100 Preise an Stadtradler 2015 aus

Kerzenlicht-Dinner bis Radputzgutscheine: Werbering schüttet über 100 Preise an Stadtradler 2015 aus

Großes Finalfest fürs Stadtradeln 2015! Am Samstag, 27. Juni, Siebenschläfertag, steigt ab 15 Uhr im Bornekampbad die große Abschlussveranstaltung der zweiten Auflage „Stadtradeln Unna“. Dann können sich Unnas wackere Pedalritter noch mal selbst feiern bzw. feiern lassen, ihre Ehrungen, Würdigungen und – ja, allerdings“ – handfesten Belohnungen entgegen nehmen. Für alle Stadtradler liegen aber auch knapp 100 Preise in der Lostrommel des City-Werberings: vom„Candellight Dinner“ im Katharinenhof über Radhelme (inkl. Stadthelm-Unna), City-Gutscheine, Schlösser, Lichtanlagen, Radbücher und -karten bis hin zu Radputzgutscheinen in der Radstation.

Dies gibt mit heutiger Pressemail stolz das Koordinationsteam des Stadtradelns 2015 in Person von Hermann Strahl bekannt. Der Alt-Grüne und leidenschaftliche Überzeugungsradler stellt die Bilanz 2015 vor, die sich in vielerlei Hinsicht sehen lassen kann:

  • Mit 193.285km hat Unna in den 3 Stadtradelwochen 46% mehr gestrampelt als 2014,

  • 947 Radler (+17%) waren für ein besseres Rad-/Stadtklima unterwegs.

  • Zwar gab es 20% weniger Teams, aber die lieferten sich mit oft täglich wechselnden Führungen einen echten Wettbewerb.

  • Die Grünen Bänder flatterten zunächst als Geheimcode, dann als starke Marke für Unnas Radbewegung auf Radwegen in der ganzen Region, vor Biergärten, Läden, Rathaus…

Stadtradeln Schäpermeier

  • Unnas Stadtradelstar, Stadtwerkechef Jürgen Schäpermeier (oben), leitete sein Unternehmen drei Wochen autofrei. Sein erlebnisreiches Roadbook könnte Bewegung nicht nur in Unnas Chefetagen: bringen:https://www.facebook.com/groups/336982986495170/permalink/367490983444370/Der Einzelkilometerstärkste, Andreas Voss, legte nach seiner Arbeit im Jugendamt mal eben mehr als 2.000km zurück. Er erhält den Preis der Stadt Unna, einen Fahrradgutschein über 500€.

Sein 7 köpfiges Team, die Herde 2.0, radelte als fahrradaktivstes Team 1.408km pro Lenker und führte lange die Teamkilometerwertung, doch schließlich siegte „Gemeinsam für Königsborn“ (unsere Klasse ist die freundliche Masse) mit am Ende 53 Mannschaftsmitgliedern und 11.991 Kilometern. Die Mannschaft war im „Netzwerk Königsborn“ gegründet worden und verband Mitarbeiter vieler sozialer Einrichtungen, aller Generationen und Parteien. Die 53 Königsborner können einen Biergartengutschein des ADFC-Unna von 250€ verzehren.

Knapp dahinter mit 10.477 km landete die Schillerschule-Massen, die mit 137 Radler*innen (Schüler, Lehrerinnen, Eltern, Freunde der Schule) das zahlen stärkste Team (vor der Liedbachschule mit 117) stellte. Als radaktivste Schule erhält die Schillerschule einen AOK-Gutschein über 250€.

Stadtradeln (1)

Stadtradler aktiv – wenn die Sonne mal lachte, war´s noch mal so schön. Am Samtag sind alle Aktiven wie dieses muntere Stadtradeltrüppchen zum Abschlussfest ins Bornekampbad eingeladen – über 100 Preise stecken in der Lostrommel des City-Werberings.

Kommentare (2)

Kommentieren