Rundblick-Unna » „Keine Lust, ins Gefängnis zurück“: Schwerter „Knacki“ verlängert sich selbst seinen Hafturlaub

„Keine Lust, ins Gefängnis zurück“: Schwerter „Knacki“ verlängert sich selbst seinen Hafturlaub

Er hatte nach seinem Hafturlaub „keine Lust“, in seine Zelle zurückzukehren, also verlängerte sich ein Häftling aus Schwerte frank und frei selbst den Urlaub vom Knast und reiste  nach Köln, um seinen Bruder zu besuchen. Dort am Hauptbahnhof sammelte ihn Freitagfrüh eine Bundespolizeistreife auf.

Um 06:50 Uhr traf sie den 26 Jährigen an, kontrollierte ihn – und stellte fest, dass er eigentlich in der JVA Bochum sitzen sollte. Nö. Der junge Mann aus Schwerte gab bei seiner Vernehmung freimütig an, er hätte keine Lust gehabt, zurück ins Gefängnis zu gehen, und wollte lieber seinen Bruder in Köln besuchen.

Der Bruder kann den Schwerter jetzt hinter Gittern in Bochum besuchen.

Kommentieren