Rundblick-Unna » Kein Blitzermarathon in diesem Jahr in NRW – nur „Kontrolltag“ am 21. 3.

Kein Blitzermarathon in diesem Jahr in NRW – nur „Kontrolltag“ am 21. 3.

Wer schon in den vier Vorjahren vom „Blitzermarathon“ genervt war und ihm schlicht keinen Sinn abgewinnen konnte, kann zufrieden sein. In diesem Jahr wird der bundesweite Kontrolltag im April auf die Teilnahme des Bundeslandes NRW verzichten müssen.

Das gab Innenminister Jäger am Freitag in Düsseldorf bekannt. Der Grund ist eine Terminkollison mit dem darauf folgenden Wochenende (22./23. April): In Köln findet der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) statt, und dieser bindet laut Jäger zu viele Polizeikräfte.

Der Innenminister kündigte statt des Blitzermarathon aber einen landesweiten Kontrolltag am 21. März an, bei dem die Polizeibehörden in NRW besonders Raser und Handysünder ins Visier nehmen sollen.

Beim vorjährigen – vierten – bundesweiten Blitzmarathon kontrollierte die Kreispolizeibehörde Unna am 21. 4. in der Zeit von 06.00 bis 22.00 Uhr  4976 Fahrzeuge. 218 Fahrer waren  zu schnell, mehr als 2015.

Die Ergebnisse 2016 nach Kommunen:

Unna: 1069 kontrollierte Fahrzeuge, davon 35 zu schnell

Fröndenberg: 416 kontrollierte Fahrzeuge, davon 26 zu schnell

Kamen: 541 kontrollierte Fahrzeuge, davon 10 zu schnell

Bergkamen: 691 kontrollierte Fahrzeuge, davon 21 zu schnell

Bönen: 66 kontrollierte Fahrzeuge, davon 3 zu schnell

Holzwickede: 953 kontrollierte Fahrzeuge, davon 91 zu schnell

Schwerte: 478 kontrollierte Fahrzeuge, davon 12 zu schnell

Selm: 558 kontrollierte Fahrzeuge, davon 5 zu schnell

Werne: 204 kontrollierte Fahrzeuge, davon 15 zu schnell.

Der Spitzenraser brachte es außerhalb geschlossener Ortschaft auf 119 km/h bei zulässigen 70 km/h.

 

Kommentare (8)

Kommentieren