Rundblick-Unna » Karambolage mit 5 Pkw auf A 44 bei Unna – Schwerverletzte (77) ausgeflogen

Karambolage mit 5 Pkw auf A 44 bei Unna – Schwerverletzte (77) ausgeflogen

Der Rückstau kilometerweit auch auf der B 1 verhieß Übles. Tatsächlich gab es am heutigen Freitagmittag auf der A 44 bei Unna in Fahrtrichtung Kassel ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen. Ein Rettungshubschrauber flog eine schwerverletzte Frau (77 Jahre) zu einem nahe gelegenen Krankenhaus.

Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich die Kettenreaktion auf dem linken Fahrstreifen der A 44 zwischen den Anschlussstellen Dortmund/Unna und Unna/Ost wie folgt:

Gegen 13:40 Uhr bremste der vorausfahrende Verkehr stark ab. Die Abstände der Fahrzeuge zueinander wurden immer kürzer, bis es schließlich unweigerlich zu den Zusammenstößen kam.

Insgesamt waren fünf Pkw an der Karambolage beteiligt. Eine 77-jährige Gelsenkirchenerin verletzte sich schwer. Ein Rettungshubschrauber landete auf der Autobahn und flog die Frau zu einem nahe gelegenen Krankenhaus. Weitere neun Fahrzeuginsassen verletzen sich leicht.

Der 77-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt.

Die A 44 war für die Dauer der Unfallaufnahme- und Bergungsarbeiten für mehrere Stunden nur einspurig befahrbar. Die Arbeiten dauerten bis 15:40 Uhr an.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 66.000 Euro.

Kommentare (2)

Kommentieren