Rundblick-Unna » Kanzlerin verleiht ersten nationalen Integrationspreis an Altena – 10.000 Euro Preisgeld

Kanzlerin verleiht ersten nationalen Integrationspreis an Altena – 10.000 Euro Preisgeld

Sicherheitshalber fragte die Bundeskanzlerin erst einmal nach: „ALtena – ich hoffe, ich habe das so richtig ausgesprochen“ (mit Betonung auf der ersten Silbe). Hatte sie, und der kleine Scherz wurde mit freundlichem Gelächter quittiert, als  Angela Merkel am heutigen Mittwochvormittag in der Millionenmetropole Berlin dem Provinzstädtchen Altena aus dem benachbarten Märkischen Sauerland den (erstmals ausgelobten) „Nationalen Integrationspreis der Bundeskanzlerin“ verlieh.

Wie berichtet, hatte sich eine auf 3 Jahre berufene Jury für Altena entschieden, weil die Kleinstadt mit der Einwohnerzahl Holzwickedes (ca. 18.000) vorbildliche Arbeit in der Flüchtlingshilfe leiste.

So hat jeder Flüchtling in Altena seinen eigenen „Kümmerer“, und die Unterbringung erfolgt ausschließlich in Wohnungen, was der Integration dienen soll.

Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein (CDU) hatte im vorletzten Jahr überdies Schlagzeilen gemacht, weil seine Stadt freiwillig mehr Flüchtlinge aufnahm als sie musste.

Kommentieren