Rundblick-Unna » Kamen: Unfall mit nicht zugelassenem E-Scooter, Rollerfahrer verletzt sich schwer

Kamen: Unfall mit nicht zugelassenem E-Scooter, Rollerfahrer verletzt sich schwer

Nicht alles, was fahren kann (sogar 35 km/h schnell) darf das auch!

Am frühen Dienstagmorgen war ein 17-Jähriger aus Kamen mit seinem E-Scooter auf dem Radweg am Südfeld unterwegs. Als er in eine Zufahrt abbiegen wollte, übersah ihn ein Rollerfahrer, der ihn überholen wollte. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, der 43-jährige Rollerfahrer aus Hamm verletzte sich schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 17-Jährige wurde nur leicht verletzt.

Sein Scooter jedoch war nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Dem Kamener droht nun u.a. ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung bei Verkehrsunfall, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

Foto: Polizei Unna

Kommentare (2)

  • Autofahrer

    |

    Solche Leute gehören unverzüglich aus dem Verkehr gezogen!
    Die „Fahrzeuge“ gehören ebenso unverzüglich beschlagnahmt, eingezogen und vernichtet.

    Antworten

  • M.B.

    |

    Den Unfall hat offenbar der Rollerfahrer verursacht. Wäre der Scooter zugelassen oder ein normales Fahrrad gewesen, wäre der Unfall also auch passiert.
    Also wird es vermutlich bei den letzten beiden Punkten bleiben.

    Antworten

Kommentieren