Rundblick-Unna » Kahlschläge für Kortelbacherneuerung fallen schmerzlich ins Auge – Doch es wird nachgepflanzt

Kahlschläge für Kortelbacherneuerung fallen schmerzlich ins Auge – Doch es wird nachgepflanzt

Schmerzlich fallen jetzt gerade zum Frühlingsbeginn die Kahlschläge im Bereich Morgenstraße/ Vosskuhle ins Auge. Mehrere Bäume, darunter auch der große Baum neben der „Persiluhr“ am Ostring, sind im Februar gefällt worden, weil sie der umfangreichen Baumaßnahme „Erneuerung Kortelbach“  der Stadbetriebe leider im Weg standen.  Mit dieser geht es jetzt in Kürze los.

Baum Persiluhr 3
„Die Bäume mussten für eine Schachtbaugrube und die dadurch benötigte Baustelleneinrichtungsfläche entnommen werden“, konkretisierte Stadtsprecherin Katja Sahmel den Hintergrund noch einmal. Sie betont, dass die Fällungen im Umweltausschuss beantragt und genehmigt worden sind. Zur Information der  Bürger hatte es am 8. März im Ratssaal unter Moderation von Ortsvorsteherin Ingrid Kroll  eine Anliegerversammlung gegeben.
Sobald die umfangreiche Kanalbaumaßnahme beendet ist, werden Bäume nachgepflanzt – so die tröstende Kunde aus dem Rathaus. Auch an der Persiluhr bleibt es also dauerhaft nicht so trist und kahl.

Baum Persiluhr 2

6,6 Mio. Euro-Projekt Kortelbach

Im April geht es los mit dieser sehr umfangreichen Maßnahme, von der besonders der Bereich der Morgen- und Märkischen Straße betroffen sein wird.
Der Kortelbach in seinem unterirdischen Verlauf vom Bornekamp in Richtung Norden wird von Abwasser befreit, die Stadtbetriebe bauen einen neuen Kanal. Dieser wird bis zu 10 Metern unter der Erde u. a. unter dem Ostring entlang laufen.Die Stadtbetriebe Unna investieren in das Kortelbach-Projekt rund 6,6 Mio. Euro.

Kortelbach

Grafik: Stadtbetriebe Unna

 

Kommentare (6)

  • Chrissy Westh via Facebook

    |

    …gezwungener Maßen musste ich in die City. Über Ring Bereich vor Ostring – REINE KATASTROPHE. Aber nicht nur da – auch Bereich Massener Str. /Hochstraße bis hin Afferde Weg sowie auch Viktoriastraße und auch schon seit LANGEM (geht auf 2 Jahre zu) auf der „BRÜCKE“ in der Zechenstrape in KöBo. …Wir leben jetzt quasi nach BaustellenKollaps. Also schlecht ORANISIERT

    Antworten

  • Thomas Gragen via Facebook

    |

    Mich würde mal interessieren wo im September die Bühne an der Morgenstr hin kommt?
    Und das mit dem Caos ist doch kaum noch zu ertragen.

    Antworten

Kommentieren