Rundblick-Unna » Junger Mann am Bahnhof geschlagen – Unnaerin bietet sich als Zeugin an und sucht weitere Zeugen

Junger Mann am Bahnhof geschlagen – Unnaerin bietet sich als Zeugin an und sucht weitere Zeugen

Eher ungewöhnlich, dass nicht das Opfer eines körperlichen Übergriffs, sondern eine Augenzeugin weitere Zeugen sucht. Mit dem Appell „Null Toleranz für Gewalt!“ wandte sich eine Unnaerin am Abend via Facebook an die Öffentlichkeit, nachdem sie Mittwochmittag einen hässlichen Vorfall am Unnaer Bahnhof beobachtet hatte.

„Hallo, junger Mann vom Unnaer Bahnhof- heute kurz nach 13 Uhr am S-Bahn Gleis“, heißt es in dem Facebook-Aufruf. „Wenn du die beiden Typen, die dich geschlagen haben, doch noch anzeigen willst: Wir haben uns kurz unterhalten und ich würde dir gern helfen. Melde dich! Ich wäre gern dein Zeuge!“

Vielleicht, hofft die Unnaerin, hat ja noch jemand die Tat beobachtet oder einen der beiden Täter. Sie beschreibt sie wie folgt:

„Zwei männliche Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren; ein kleinerer etwa 1,65 mit seitlich rasierten dunklem Haar, der Rest wie einen Dutt auf dem Oberkopf gebunden, weiße Inear-Kopfhörer (saß vorher neben mir im Wartehäuschen); der andere zwischen 1,80 und 1,90 cm groß, auch dunkelhaarig mit weiß-schwarzem Fußball. Beide trugen hauptsächlich schwarze Klamotten und hatten Rucksäcke. Der Kleine hatte den anderen von der S-Bahn abgeholt.“

Hinweise leiten wir an die Zeugin weiter.

Kommentare (3)

  • Helmut Brune

    |

    Daß solche Mißhandlungen stattfinden hört man des Öfteren aber daß eine Zeugin sich einsetzt um dem Opfer zu helfen, höre ich zum ersten Mal. Sie verdient ein dickes Lob.

    Antworten

  • Sascha Krieg

    |

    Andere schauen weg, Sie aber sieht hin! 1000 Daumen hoch!!!

    Antworten

  • Helga Pszolka via Facebook

    |

    Zivilcourage ist so wichtig … Meine allerhöchste Anerkennung!!!

    Antworten

Kommentieren