Rundblick-Unna » Junge Frau in Wohnung gefesselt und beraubt: Phantombild vom Räuber – Er sprach mit hessischem Dialekt

Junge Frau in Wohnung gefesselt und beraubt: Phantombild vom Räuber – Er sprach mit hessischem Dialekt

Die Kaltschnäuzigkeit und Abgebrühtheit dieser Tat empörte unsere Leser sehr. Am hellen Vormittag überfiel am vorigen Donnerstag ein Räuber eine junge Frau aus Hamm in ihrer Wohnung. Er hatte sich, wie berichtet, über Internet als Interessent für ihre inserierte Küche ausgegeben. Statt dessen fiel er jedoch in der Wohnung der 31jährigen über sie her, fesselte sie, beraubte sie und schloss sie anschließend in ihrem Schlafzimmer ein.

Die geschockte Frau konnte sich selbstständig befreien, verletzte sich aber dann noch beim Zerschlagen einer Glasscheibe in der Schlafzimmertür.

Mit Hilfe des Überfallopfers erstellten die Spezialisten des Landeskriminalamtes ein Phantombild. Der Tatverdächtige wird beschrieben als 30 bis 35 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er hatte dunkle, glatte Haare, hohe Geheimratsecken und einen kleinen Oberlippenbart. Seine Augen sind blau, er ist mittelschlank. Zu einer blauen Jeans und einem roten Pullover trug er eine schwarze Lederjacke. Er sprach mit hessischem Dialekt.

Das Amtsgericht Hamm hat die Veröffentlichung des Bildes angeordnet. Wer Hinweise zur Person machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu melden.

Kommentare (4)

Kommentieren