Rundblick-Unna » Jugendliche Grabschänder in Werl erwischt

Jugendliche Grabschänder in Werl erwischt

Erwischt – weil Zeugen gut achtgaben. Die Werler Polizei hat drei jugendliche Friedhofrandalierer erwischt. Zumindest einer von ihnen ist strafmündig, muss sich für seinen Frevel also verantworten.

Am Mittwochmittag gegen 13:20 Uhr beobachteten aufmerksame Zeugen auf dem Westönner Friedhof, wie Jugendliche Steine gegen ein Kreuz warfen, Grablaternen umstießen und Gießkannen durch die Gegend schmissen. „Die Zeugen handelten genau richtig“, schreibt die Polizei, und wählten die 110 – polizeilicher Notruf.

Noch vor Ort konnten die Beamten auf dem Friedhof einen 15-jährigen Jugendlichen aus Werl und ein 13-jährigen Jungen stellen. Ein dritter Schüler war bereits weggerannt, konnte später aber ebenfalls ermittelt werden.

Die Polizei schrieb eine Strafanzeige wegen Störung der Totenruhe. Der 15-Jährige wird sich strafrechtlich verantworten müssen.

Seit Beginn des Jahres 2016 wurden wegen Randalierens auf dem Westönner Friedhof insgesamt 15 weitere Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei ermittelt nun, ob die hier festgestellten Personen auch für diese Straftaten in Frage kommen

Kommentare (3)

Kommentieren