Rundblick-Unna » Investor plant in Schwerte Riesen-Spaßbad mit 15 Rutschen und karibischem Flair

Investor plant in Schwerte Riesen-Spaßbad mit 15 Rutschen und karibischem Flair

Während Ehrenamtliche in Unna für das einzige Freibad der Stadt – das Bornekampbad – momentan jeden Euro sammeln, plant die Nachbarstadt Schwerte den ganz großen Wurf. Auf dem Gelände des 2009 pleite gegangenen Freizeit- und Allwetterbades (FAB – im Bild) könnte ein Riesen-Spaßbad mit Karibik-Flair entstehen – mit 15 Rutschen, Saunawelten und -zig weltneuen Attraktionen. Zusätzlich will die Schweizer Investorengruppe auf dem Gelände ein Hotel hochziehen sowie ein Tauchcenter bauen –  ebenfalls von XXL-Maßen mit 9 Millionen Litern Wasserinhalt.

Einen Konkurrenzbewerber gibt es allerdings auch für das ehemalige Allwetterbad-Gelände: Die Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Schwerte (GWG) möchte auf dem Grundstück Sozialwohnungen bauen.

Somit stehen Verwaltung und Politik und Schwerte jetzt vor der Qual der Wahl..

Kommentare (30)

Kommentieren