Rundblick-Unna » In der Postkutsche durch die City zuckeln: Historischer Westfalenmarkt mit Einkaufssonntag

In der Postkutsche durch die City zuckeln: Historischer Westfalenmarkt mit Einkaufssonntag

Der historischer Westfalenmarkt macht buchstäblich mobil. Am ersten Maiwochenende kann man sich in einer Postkutsche durch Unnas Innenstadt kutschieren lassen. Das Gespann aus dem 18. Jahrhundert nimmt die Besucher des Historischen Westfalenmarkts am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Mai, mit auf Tour.

Überhaupt ist Mittelalterflair angesagt: Auf dem Alten Markt regieren kostümierte Gaukler, Ritter, Musikanten und Marktleute. Der City-Werbering holt zum 14. Mal den Historischen Westfalenmarkt nach Unna – ein großes mittelalterliches Spektakel mit allem, was dazugehört. Wer in den Dreispänner aus dem 18. Jahrhundert einsteigt, bekommt eine Ahnung vom gemächlichem Reisen vor rund 170 Jahren… Der Kutscher nimmt seine Gäste am Alten Markt an der Ecke Wasserstraße auf, und von dort aus zuckeln Pferde und Passagiere durch Unnas Altstadtgassen über Josef-Ströthoff-Straße, Flügelstraße, Gürtelstraße und Hertingerstraße wieder zurück zum Markt.

SONY DSC

Der Historische Westfalenmarkt zeigt den Unnaern und Besuchern ihrer Stadt zwei Tage lang, was mittelalterliches Leben damals ausmachte. Ritter in schweren Rüstungen lassen sich anfassen und schwingen die Schwerter, Pfeil und Bogen zum Schießen gibt´s anzuschauen. Perlen, Schmuck, Trinkhörner, Klingen, Holzschnitzereien und Ritterspielzeug zum Schauen und Kaufen. Das bunte Markttreiben von anno dazumal ist versammelt. Und an „Speys und Trank“ wie Honigmet und Schmachtlappen können sich die Besucher an stilecht dekorierten Ständen laben. Dazu erklingen Laute, Trommel und Gesang ebenso wie die wuchtigen Hammerschläge des Schmieds auf seinem Amboss.

Öffnungszeiten Historischer Westfalenmarkt: Samstag (2.5.): 10 bis 19 Uhr / Sonntag (3.5.) 11 bis 19 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag (3.5.) in der Innenstadt und im Gewerbegebiet Feldstraße (Zurbrüggen): 13 bis 18 Uhr.

Westfalenmarkt

Kommentare (4)

Kommentieren