Rundblick-Unna » Immer wieder diese Hubschrauber: Wen oder was suchen die eigentlich?

Immer wieder diese Hubschrauber: Wen oder was suchen die eigentlich?

Dieses bekannte Knattern aus der Luft… Immer wieder sorgen kreisende Hubschrauber für Diskussionen unter den Bürgern. Bei länger anhaltenden Einsätzen (vor allem spätabends oder nachts) gibt es auch mal besorgte Anrufe bei der Polizei. Aus reiner Neugier sollte man die Leitstelle (die sich für Noteinsätze bereit hält) allerdings tunlichst nicht behelligen.
Die Polizei teilt den Grund des Sucheinsatzes im Anschluss ohnehin mit, wenn die Einsatzkräfte zum Beispiel nach flüchtigen Kriminellen gesucht haben. So war es zum Beispiel, als vor zwei Wochen ein Täterduo nach einem gescheiterten Einbruchsversuch in Mühlhausen türmte und aus der Luft entlang der gesamten Bundesstraße 1 gesucht wurde (leider vergeblich). 
Der Polizeihubschrauber kam auch zum Einsatz bei der Unfallflucht am Reckerdingsweg vor drei Wochen – auch er wurde wenige Stunden später von der Pressestelle ausführlich erklärt. Eine Streifenbesatzung hatte einen arg demolierten Unfallwagen vor einer Leitplanke gefunden und musste anhand der Unfallspuren davon ausgehen, dass der Fahrer oder die Fahrerin schwer verletzt hilflos umherirrte. Was zum Glück nicht der Fall war – der Unglücksfahrer war schlicht vom Ort der Karambolage getürmt, weil er vor der Fahrt überreich Alkohol genossen hatte. Dennoch ging sicherheitshalber der Suchhubschrauber in die Luft.
Eine ganze Reihe Sucheinsätze (über die die Polizei dann in der Regel nicht aus eigenen Stücken nachberichtet) betreffen hingegen vermisste Privatpersonen – welche in der Regel kurze Zeit später wieder unversehrt bei ihren Angehörigen oder Freunden auftauchen. So war es zuletzt am Sonntagabend, als eine Hubschrauberbesatzung mit der Wärmebildkamera über längere Zeit hinweg über dem Norden Unnas, vor allem aber über Kamen kreiste. Bis nach Bergkamen und Lünen sorgte der Hubschrauber für Aufmerksamkeit.
Gesucht wurde eine junge Frau – die wohlbehalten an einer  Bushaltestelle in Kamen gefunden wurde. Einen  ungewöhnlich langen und ausgiebigen Hubschraubereinsatz über dem gesamten Kreisgebiet Unna sowie Dortmund startete die Polizei, nachdem am Abend des BVB-Duells gegen Augsburg eine 74jährige Seniorin aus Hagen im Gewühl der Fußballfans plötzlich spurlos verschwand.  Eineinhalb Tage suchten die Einsatzkräfte die Vermisste auch aus der Luft – gefunden wurde sie, stark unterkühlt, schließlich in einem Dortmunder Vorort von einem Augenzeugen.

Kommentare (8)

Kommentieren