Rundblick-Unna » Im Stau auf der A1 gewendet und direkt der Polizei in die Arme gefahren

Im Stau auf der A1 gewendet und direkt der Polizei in die Arme gefahren

Dienstag. 14:20 Uhr. Stau auf der A1 bei Schwerte, Richtung Bremen.

Zwei Autofahrer hatten eine geniale Idee (Wirklich! Bahnbrechend!): Alle stehen hier dumm herum – fahren wir einfach auf dem Seitenstreifen entgegen der Fahrtrichtung aus dem Stau heraus!

Sie setzten ihr Vorhaben in die Tat um und fuhren in Richtung Ausfahrt Schwerte. Dummerweise fuhren sie dabei an einem Streifenwagen, der ebenfalls im Stau stand, vorbei – und wurden sofort angehalten. Beide Autofahrer waren keine blutigen Anfänger, sondern 31 und 44 Jahre alt und haben nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs am Hals.

Ihre Führerscheine sind sie auch los…

Die Polizei bittet weitere Zeugen, sich bei der Autobahnpolizeiwache Hagen unter der Telefonnummer 0231-132/4621 zu melden.

Kommentare (8)

  • Helmut Brune

    |

    Es gibt Dumme und diese.

    Antworten

  • Mensch

    |

    Da haben sich aber zwei den Darwin-Award mehr als verdient!!

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Sie haben auf unserer FB-Seite bereits unter einhelliger Zustimmung den „Vollpfosten der Woche“ kassiert, Mensch :-)))

      Antworten

    • Das Komitee

      |

      Den Darwin-Award bekommen nur Individuen, die bei Ihren Taten auf dümmste Weise verstorben sind!

      Antworten

  • Luenne

    |

    Das Gute an der Geschichte ,der Lappen ist weg .-)

    Antworten

  • Martin

    |

    Finde ich auch sehr gut das der Lappen weg ist:)

    Antworten

  • Joseph Seibert

    |

    Es ist richtig das lapen weg ist, gut so.

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      So isses!

      Antworten

Kommentieren