Rundblick-Unna » Lodernde Flammen im Kurpark: Mittsommernachtsfest mit Eselsrennen und „Groove Jet“ live on stage

Lodernde Flammen im Kurpark: Mittsommernachtsfest mit Eselsrennen und „Groove Jet“ live on stage

Der größte Stadtteil feiert sein größtes Fest: Königsborn entzündet am heutigen Samstag sein Mittsommernachtsfeuer und zelebriert im Kurpark die kürzeste Nacht des Jahres mit einem tagesfüllenden Programm. Das Kurparkfest zur Mittsommernacht ist das jährliche Highlight im Königsborner Kulturkalender. Diesmal als Live-Act auf der Bühne: Groove Jet aus Unna fürs Abtanzen bis nach Mitternacht.

Mittags um 12 Uhr geht´s los. Großer Kinder- und Familientrödel, Musik und Mitmachprogramm, Schminken, Tanzen und eine große Hüpfburg erwarten Kinder und Familien. Abtauchen ist angesagt – im großen Wasserbecken der Seepferde Unna e.V. können sich begeisterte Wasserratten am Schnuppertauchen versuchen. Mit Schutzanzügen und Sauerstoffflasche geht´s runter auf den fiktiven Meeresgrund – einfach mal ausprobieren!

Judo „hautnah“: Die JKG Hellweg Unna demonstriert verschiedene Techniken. Und der Königsborner SV zeigt mit seinen Gruppen Zumba, Zumba Kidzz, Teakwondo und Drums alive, was er außer gutem Fußball noch so alles drauf hat, das ist nämlich eine ganze Menge! Das Akkordeonorchester Unna-Königsborn, der Shanty Chor (Publikumsliebling nicht nur beim Mittsommernachtsfest) und die JEKI-Kinder der Unnaer Grundschulen bereichern zudem den Nachmittag. Auch Bienenhaus und Kräutergarten öffnen wieder ihre Türen und bieten Neugierigen Gelegenheit, sich aus erster Hand zu informieren.

Wer in diesem Jahr beim großen Eselsrennen gewinnt, bleibt wieder spannend: Der Round Table hat eine Menge langohriger Grautiere dabei, mal sehen, welches sich als das lauflustigste entpuppt.

Beim Einbruch der Dämmerung wird dann das große Feuer im Park angezündet, um das herum die jungen und älteren Besucher traditionell bis spät in die Nacht verweilen. Dazu schallt rockige Partymusik live gespielt und gesungen von der Bühne: Groove Jet besticht vor allem durch die Sounds der 70er bis 90er, Tanzflächenkracher und Charts. Eben alles, wozu man bestens Abzappeln kann, auch und gerade draußen im Kurpark. „Seit 2005 haben wir das Saturday Night Fever… und: Wir sind ansteckend!“, verheißt die Band um Andreas Müller.

Das Rahmenangebot gestaltet nach bewährtem Modus eine gute Auswahl von Gastronomie- und Verkaufsständen.

Kommentare (7)

Kommentieren