Rundblick-Unna » Idee unserer Redaktion prompt umgesetzt: Christkindlmarkt Fröndenberg erstmals mit langem Samstag

Idee unserer Redaktion prompt umgesetzt: Christkindlmarkt Fröndenberg erstmals mit langem Samstag

Kleine, feine, kuschlige Gemütlichkeit – diesem Erfolgsrezept bleibt der Fröndenberger Christkindlmarkt am vierten Adventswochenende wie alle Jahre wieder treu. Mit einer Besonderheit in diesem Jahr: Ganz kurzfristig – aufgrund einer Anregung unserer Redaktion am Dienstagnachmittag – beschloss die Werbegemeinschaft am Abend spontan: Wir erweitern die Öffnungszeiten.

„Der Christkindlmarkt wird erstmals am Samstag bis 22 Uhr öffnen“, vermeldete Wolfgang Hüttner für die Werbegemeinschaft am Mittwoch freudig Vollzug.

Damit können die Anhänger des heimeligen Budenzaubers auf dem Marktplatz erstmals länger als bis 20 Uhr dem Glühwein frönen, an den urigen Holzhütten entlangschlendern und sich in fröhlicher Runde kurz vor Heiligabend so richtig in Weihnachtsstimmung schaukeln.

20166201cg Christkindlmarkt Frö

Beachtlich kurzentschlossen setzte die Werbegemeinschaft die Idee in die Tat um, zumindest am Samstag ausgedehnten Budenzauber bis zum späten Abend zu ermöglichen. Wolfgang Hüttner hatte seine Kollegen von der Werbegemeinschaft sogleich für die Idee erwärmt; am nächsten Morgen suchte er die Stadtverwaltung auf: „Wir möchten die zusätzlichen beiden Stunden ja auch musikalisch umrahmen“, erklärt er. Deshalb muss das Bühnenprogramm jetzt noch entsprechend angepasst werden.

Der Werbevereinsvorsitzende hat selbst hörbar seinen Spaß beim dem Gedanken, den lauschigen Budenzauber am Samstagabend länger ausgedehnt zu genießen. Beim vorjährigen Christkindlmarkt war an den Glühweinständen immer wieder die bedauernde Frage laut geworden: „Wieso ist denn schon um 20 Uhr Schluss? Ist doch so gemütlich hier.“ Und: „Der Weihnachtsmarkt dauert doch sowieso schon nur drei Tage.“

In diesem Jahr also: Samstags-Budenzauber zwei Stunden länger. Der Freitag und der Sonntag enden wie gewohnt um 20 Uhr. „Man bekommt aber immer auch noch bis 20.30 Uhr seinen Glühwein“, bemerkt Wolfgang Hüttner augenzwinkernd. „Erfahrungssache…“

Stolz ist die Werbegemeinschaft darauf, wieder für alle 20 Hütten attraktiven Besatz bieten zu können – und die Buden gingen weg wie geschnitten Brot, freut sich Hüttner: „Viele ließen sich ihren Platz direkt nach dem letztjährigen Christkindlmarkt wieder reservieren.“

Christkindlmarkt Frö

 

Kommentieren