Rundblick-Unna » „I kill you“, „Nazis“, „Rassisten“! Schwarzfahrer außer Rand und Band

„I kill you“, „Nazis“, „Rassisten“! Schwarzfahrer außer Rand und Band

Außer Rand und Band gebärdete sich Samstagnacht (18. März) ein 32 jähriger Schwarzfahrer auf der Bundespolizeiwache in Dortmund. Der Mann wurde von gleich 3 Bahn-Mitarbeitern zur Wache eskortiert. Dort bedrohte er die Kontrolleure direkt mit den Worten: „I kill You“. (Ich töte euch.)

Nachdem die Strafanzeige aufgenommen war und alle Beteiligten die Wache verlassen hatten, hörten die Beamten draußen lautes Geschrei. Sie rannten vor die Tür und fanden die Beteiligten in eine Schlägerei verknotet vor. Sofort trennten die Polizisten die Kämpfenden. Wie die 3 Bahnbediensteten aussagten, wollte der Kameruner wohl seinen Drohworten kurz zuvor auf der Wache sofort Taten folgen lassen. Er habe sie angegriffen und bespuckt, schilderten sie.

Zurück auf die Wache also. Abermals beleidigte der Afrikaner die Einsatzkräfte als „Nazis“ und „Rassisten“. Anschließend wehrte sich der junge Mann wie ein Wilder, versuchte mehrmals, die Polizisten zu schlagen und zu beißen.

Gegen den bereits polizeibekannten Mann – bekannt wegen „unkooperativen Verhaltens“ gegenüber der Staatsgewalt“ – wurde anschließend ein Strafverfahren wegen Bedrohung, Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Die Bundespolizei schließt ihren Bericht mit dem Zusatz: „Durch das beherzte Eingreifen der Beamten konnten Verletzungen aller Beteiligten verhindert werden.“

Kommentare (14)

  • Helmut Brune

    |

    Wer weiß, was der zu sich genommen hat. Abscheulich !

    Antworten

  • Andy Fischer via Facebook

    |

    Bereicherer

    Antworten

  • Mohammed Chang via Facebook

    |

    Einfach mal wahllos alle als Nazi und Rassist beschimpfen und im Zweifel um sich schlagen? Warum nicht, die linken Linksgrünroten machen es doch gekonnt vor. Hier sollte die Lernwilligkeit hervorgehoben werden. 😉

    Antworten

  • Andrea

    |

    Einpacken, abschieben und schon ist Ruhe. Die lachen sich doch kaputt über uns. Mich kotzt das echt an, ständig solche Berichte lesen zu müssen!

    Antworten

    • Lina Talbi via Facebook

      |

      Einpacken und abschieben sollte man die Leute, denen scheinbar die Intelligenz fehlt um solche Aussagen zu verfassen. Was nicht heißt, dass ich seine Tat befürworte.

      Antworten

      • Andrea

        |

        Ach, wir müssen uns hier alles gefallen lassen von Menschen, die zu Gast in unserem Land sind? Lesen Sie bitte den Bericht erstmal richtig Frau Talbi. Der Mann ist bereits Polizeibekannt!

        Antworten

    • Lina Talbi via Facebook

      |

      Solch dummen Kommentare machen mich echt wütend!

      Antworten

  • Marcus Grünewald via Facebook

    |

    Solche Leute haben hier nichts verloren. Sie sind eine Schande für alle diejenigen die hier friedlich leben. Und das auch möchten.

    Antworten

  • Daniela Biermann via Facebook

    |

    Mittlerweile musste Dich ja fast fürchten oder schämen Deutscher zu sein.Und ich wette…Strafe gleich null…wahrscheinlich nicht einmal der richtige Name..traurig

    Antworten

  • Daniela Biermann via Facebook

    |

    Immerhin reicht das Deutsch für diese beiden Schlagwörter …..wird denen wahrscheinlich direkt beigebracht. ..sag das..kommste mit durch😡

    Antworten

  • Laura Janßen via Facebook

    |

    Sofort abschieben und fertig!
    Wenn WIR uns in anderen Ländern so benehmen würden, säßen wir Lebenslänglich im Knast oder würden dafür umgebracht. Aber wir müssen uns ja alles gefallen lassen. 😡

    Antworten

  • Peter Wattenberg via Facebook

    |

    Sind doch nur 20000 Einzelfälle. Lachhaft weg und dann ist gut!

    Antworten

Kommentieren