Rundblick-Unna » Hups – plötzlich Tempo 30 auf der B 1…?

Hups – plötzlich Tempo 30 auf der B 1…?

Oops, Überraschung. Ein ungewohntes Tempo 30-Schild ließ heute Vormittag einige Verkehrsteilnehmer auf der B1 bei Hemmerde in Fahrtrichtung Unna reflexartig in die Bremse steigen – von gelindem Schreck begleitet, denn das überraschende Schild stand praktisch direkt neben dem Blitzekasten an der Hemmerder Tankstation.

Nein, die Stadt setzt hier nicht vorauseilend bereits ihre Tempo 30-Pläne auf Hauptverkehrsstraßen um, und der Blitzer blitzt auch nicht auf einmal schon ab 30 statt wie gewohnt erst ab 70 plus – zumindest tat er das heute Morgen nicht (besser nicht ausprobieren).

Die Geschwindigkeitsbeschränkung ist nur kurzfristig einer kleinen Baustelle geschuldet.

Damit der Blitzekasten schon 30er-Sünder mit Knöllchen belegen dürfte, müsste das Schild zumindest um einige Meter weiter nach vorn gerückt werden. Der Mindestabstand, den der Gesetzgeber zwischen einem Temposchild und einer Blitzanlage vorschreibt, schwankt je nach Bundesland zwischen 75 und 200 Metern. Als Faustregel gilt dem TÜV Nord zufolge: 150 Meter.

An einem kurzen 30er-Abschnitt wie hier und heute an der B1 in Hemmerde darf der Abstand auch geringer sein, doch das muss die jeweilige Straßenbehörde triftig begründen; und direkt NEBEN dem Starenkasten darf das Schild nicht stehen. Faustregel wiederum hier laut TÜV: Autofahrer sollten immer nur so schnell fahren, dass sie spätestens beim Passieren des Schildes die darauf angezeigte Höchstgeschwindigkeit einhalten. Auf die temporären 30 weist an der B 1 schon einige Meter vor dem 30er-Schild ein Baustellenschild hin.

 Baustelle B 1

Kommentare (13)

Kommentieren