Rundblick-Unna » Hubschraubersuche über Fröndenberg: Paraglider soll abgestürzt sein

Hubschraubersuche über Fröndenberg: Paraglider soll abgestürzt sein

Erstmeldung – an der Stadtgrenze zu Fröndenberg soll am heutigen Nachmittag ein Paraglider abgestürzt sein. Das berichtete vor wenigen Minuten die Mendener Feuerwehr, nachdem bereits seit weit über einer Stunde ein Polizeihubschrauber über Fröndenberg kreiste. Ein Search and Rescue Hubschrauber der Bundeswehr wurde ebenfalls gesichtet.

Als vermutliche Absturzstelle wurde der Bereich der Fröndenberger Straße gemeldet (zwischen Menden und Fröndenberg). „Derzeit suchen Feuerwehr und Polizei nach der Person,  auch mithilfe eines Hubschraubers“, teilte die Feuerwehr knapp mit. „Wir halten Sie auf dem Laufenden.“

Verschiedene Augenzeugen aus Fröndenberg berichten, dass sie einen roten motorbetriebenen Paraglider kurz vor seinem Verschwinden noch in Höhe der Ruhr gesehen hätten. Spaziergängern am Stiftsgebäude fiel der trudelnde, wilde Flug des Gliders auf (der sich kurz danach aber wieder zu beruhigen schien). „Der flog doch vorhin über den Ruhrwiesen hinter dem Bahnhof…aber mit komischen Flugeinlagen“, bestätigte ein Anwohner. „Das war um 17 Uhr, an meinem Garten.“ Eine andere Leserin berichtete, dass sie durch merkwürdige Geräusche auf den Paraglider aufmerksam geworden sei.

Bei Einbruch der Dunkelheit wurde die Suche noch mit Scheinwerfer fortgesetzt.

Update 18:50 Uhr: Feuerwehr, Rettungsdienst und die Polizei haben die Suche ergebnislos abgebrochen. Auch der Einsatz zweier Hubschrauber ergab keinen Hinweis auf einen Absturz, berichtet die Mendener Wehr.

Abschlussmeldung der Polizei MK: „Die Polizei fragte bei allen umliegenden Flugplätzen an, ob Paragleiter oder Ultraleichtflugzeuge geflogen, aber bis dato nicht gelandet seien. Dies wurde negativ beschienen. Ein eingesetzter Rettungshubschrauber sowie ein Hubschrauber der Polizei hatten ebenfalls keine Feststellungen. Zudem wurde der Bereich von der Polizei Unna und der Polizei des Märkischen Kreises abgesucht. Auch diese hatten keine Feststellungen. Zwei gestartete Paragleiter meldeten sich bei der Polizei und teilten mit, dass sie sicher gelandet seien. Die Suche wurde dann -nach Mitteilung der beiden gelandeten Paragleiter- gegen 19:15 Uhr eingestellt. „

Kommentare (3)

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Kurzes Update: Die Hubschraubersuche wurde eben abgebrochen. Wir hoffen dringlich, dass sich nicht schlimme Befürchtungen bewahrheiten. Der Bericht ist um einige Infos ergänzt worden.

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Update 18:50 Uhr: Feuerwehr, Rettungsdienst und die Polizei haben die Suche ergebnislos abgebrochen. Auch der Einsatz zweier Hubschrauber ergab keinen Hinweis auf einen Absturz, berichtet die Mendener Wehr.

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    So, die Abschlussmeldung der Polizei ist eben gekommen! „Die Polizei fragte bei allen umliegenden Flugplätzen an, ob Paragleiter oder Ultraleichtflugzeuge geflogen, aber bis dato nicht gelandet seien. Dies wurde negativ beschienen. Ein eingesetzter Rettungshubschrauber sowie ein Hubschrauber der Polizei hatten ebenfalls keine Feststellungen. Zudem wurde der Bereich von der Polizei Unna und der Polizei des Märkischen Kreises abgesucht. Auch diese hatten keine Feststellungen. Zwei gestartete Paragleiter meldeten sich bei der Polizei und teilten mit, dass sie sicher gelandet seien. Die Suche wurde dann -nach Mitteilung der beiden gelandeten Paragleiter- gegen 19:15 Uhr eingestellt. „

    Antworten

Kommentieren