Rundblick-Unna » Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall auf A2 Richtung Oberhausen

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall auf A2 Richtung Oberhausen

Zwei verletzte Fahrzeugführer, zwei beschädigte Kleintransporter, eine vorübergehende Vollsperrung und hoher Sachschaden, sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls von heute Nachmittag, 7. Juli 2014, 13.22 Uhr, bei Lünen, auf der A2 in Richtung Oberhausen.

Den ersten eigenen Aussagen zur Folge, fuhr der Fahrer eines Mercedes Sprinters, ein 35-Jähriger aus Dortmund, auf dem rechten Fahrstreifen der A2 in Richtung Oberhausen. Dabei sei er vermutlich eingeschlafen, so der Dortmunder und dann mit dem Opel Vivaro eines 51-Jährigen aus Unna zusammengestoßen. An mehr könne er sich nicht mehr erinnern.

Der Fahrer des Vivaro sah nur noch wie sich der Sprinter von hinten schnell näherte und plötzlich auf ihn prallte. Sein Fahrzeug geriet außer Kontrolle, schleuderte über die Fahrbahn und prallte gegen die Schutzplanken und anschließend noch gegen die Lärmschutzwand.

Beide Fahrzeugführer verletzten sich durch den Unfall leicht.

Zwischenzeitlich landete auch ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Hierdurch war die Richtungsfahrbahn Oberhausen vorübergehend voll gesperrt.

Ab 12.56 Uhr blieb nur noch der rechte Fahrstreifen gesperrt.

Durch die Unfallmaßnahmen entstanden mehrere Kilometer Stau.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 22.000 Euro

Kommentieren