Rundblick-Unna » Hoher Krankenstand im Bürgerbüro Bergkamen beeinträchtigt Bürgerservice

Hoher Krankenstand im Bürgerbüro Bergkamen beeinträchtigt Bürgerservice

Ein ungewöhnlich hoher Krankenstand dezimiert aktuell das Rathauspersonal in Bergkamen. Der Bürgerservice musste bereits eingeschränkt werden und bleibt es weiter; viele Arbeitsplätze sind nicht besetzt, es kam und kommt zu langen Wartezeiten.

Die Stadt Bergkamen bittet auf ihrer Homepage um Verständnis für den eingeschränkten Service. „Der hohe Krankenstand hält weiterhin an. Wir erfahren viel Verständnis von den Kunden, jedoch tut der ein oder andere Kunde seinen Unmut über lange Wartezeiten kund.“

Am vergangenen Samstag war das Bürgerbüro nur für dringliche („eilbedürftige“) Fälle besetzt. Schon jetzt sei absehbar, so die zuständige Beigeordnete Christine Busch, dass es am Samstag,  25. 03. 2017, geschlossen bleiben muss.

Kommentare (1)

  • Claudia Graul via Facebook

    |

    Warum stellen die nicht einige Leute von Zeitarbeitsfirmen ein. Genau für so etwas ist es ja ehmals mal gedacht gewesen.

    Antworten

Kommentieren