Rundblick-Unna » Hör mal… wann der Bus abfährt: VKU und Telekom richten sprechende Fahrpläne ein

Hör mal… wann der Bus abfährt: VKU und Telekom richten sprechende Fahrpläne ein

Wie erfahre ich an der Haltestelle, wann der Bus abfährt, wenn ich blind bin, schlecht sehe oder nicht richtig lesen kann? Hmmh… konnte bisher ein Problem werden. Ist es jetzt aber nicht mehr. Denn an der  Lindenbrauerei in Unna und an fünf weiteren Haltestellen im Kreisgebiet sind „Bus.Hör.Stellen“ eingerichtet worden.

Die sprechenden Fahrpläne verraten, wann der Bus fährt, wenn man es eben auf der Anzeigetafel nicht entziffern kann. Aus welchen Gründen auch immer.

Die bundesweit einzigartige Einrichtung ist ein  Kooperationsprojekt zwischen der Telekom und der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna. Jede der sechs Bus.Hör.Stellen verfügt über ein Telefon, das mit zwei Sondertasten ausgerüstet ist. Drückt man die erste Taste, werden die Abfahrten an der Haltestelle laut und deutlich vorgelesen. Durchs Drücken der zweiten Taste wird man mit dem sprechenden Fahrplan direkt verbunden, so dass man gleich auch die Rückfahrt erfragen kann.

Außerdem: „Mit dem Telefon kann man natürlich auch ganz normal telefonieren oder kostenlos einen Notruf absetzen“, erklärt VKU-Geschäftsführer André Pieperjohanns.

Bus.Hör.Stellen befinden sich an den Haltestellen Bönen Bahnhof, Heeren Denkmal, Lünen-Süd Kirche, Schwerte Sparkasse, Selm-Bork Amtshaus und Unna Lindenbrauerei.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Das finde ich mal eine tolle Initiative!!! Wir haben die modernen Kommunikationsmittel also warum nicht auch auf diese Art nutzen. Ich hoffe nur, daß diese Einrichtung durch irgendwelche Leute nicht gleich zerstört wird.

    Antworten

Kommentieren