Rundblick-Unna » Historiker planen Stadtgeschichte für Schüler – Dr. Kracht weiter Vorsitzender

Historiker planen Stadtgeschichte für Schüler – Dr. Kracht weiter Vorsitzender

Keine wirkliche Überraschung. Unnas Multitasking- und Multi-Posten-Talent Dr. Peter Kracht (im Bild li.) führt auch die nächsten zwei Jahre weiterhin den Historischen Verein. Und dieser möchte 2016 eine Stadtgeschichte speziell für Schülerinnen und Schüler auf den Weg bringen.

Diesen festen Vorsatz bekräftigen die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung, die sie erstmals im historischen Friedrichsborn an der Friedrich-Ebert-Straße in Königsborn abhielten. Ein passendes, nein ideales Ambiente, wie man sich einig war.

Friedrichsborn

Perfekter Schauplatz einer Jahresversammlung von Historikern: der historische Friedrichsborn im früheren Kurbad Königsborn.

Im Mittelpunkt stand natürlich die Präsentation des Bandes 1 der neuen Unnaer Stadtgeschichte. Ende Oktober ist er erschienen – Rundblick berichtete, damals entstand auch unser Foto re. Der Historische Verein hat damit die komplette Stadtgeschichte auf fast 1.000 Seiten herausgegeben. Der alte und neue Vorsitzende Dr. Peter Kracht bedankte sich bei allen, die mit großen und kleinen Beiträgen mitgeholfen haben, das Werk letztendlich zu stemmen.

Wie auch Dr. Krachts eigene Wiederwahl brachte auch die übrigen Wahlen einstimmige Ergebnisse.  2. Vorsitzender bleibt Königsborns Ortsheimatpfleger Hartmut Herzog. Robert Badermann, Leiter des Stadtarchivs und Museums der Stadt Kamen, amtiert auch künftig als Geschäftsführer, seine Vertretung übernimmt Krimhild Lange. Schatzmeisterin bleibt Gudrun Friese-Kracht, ihre Vertreterin wurde Susanne Herzog.

Die nächsten Aktivitäten des Historischen Vereins sind schon fest geplant: Am 24./25. Januar 2015 geht es zu vier Museumsbesuchen nach Mannheim, Stuttgart und Frankfurt und am 9. Februar 2015 startet die Vortragsreihe „Live im Friedrichsborn“ ins neue Jahr.

Kommentieren