Rundblick-Unna » Heute startet das 1. Halbjahr des Kinder-Uni des Kreises Unna

Heute startet das 1. Halbjahr des Kinder-Uni des Kreises Unna

Wissen macht Spaß! Deshalb fragen Kinder Erwachsenen manchmal fast ein »Loch in den Bauch«.
Landrat Michael Makiolla kennt die Neugier der Kinder. Er weiß auch, dass aus wissensdurstigen Kindern ganz schön schlaue Schüler, gute Studenten und erfolgreiche Erwachsene werden können.
Als Chef der Kreisverwaltung kann der Landrat viele Dinge ändern und sogar einige »erfinden«. Er hat sich schon vor einiger Zeit die Kinder-Uni ausgedacht, weil er wollte, dass Kinder beim Älterwerden nicht den Spaß am Lernen verlieren oder sogar Angst vor einem Studium bekommen.

In der Kinder-Uni halten richtige Professoren für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren eine echte Vorlesung (so heißt der Unterricht an der Hochschule oder Universität). Die Schüler wissen dann so ungefähr, wie das läuft, wenn sie später einmal selbst auf eine Hochschule oder Universität gehen, um zu studieren.
Die Vorlesungen dauern etwa eine Stunde. Der Eintritt ist für alle frei. Alle Veranstaltungsorte sind barrierefrei!

Eine Anmeldung ist nur für die Kinder-Uni am 30.06.2017 unter www.kreis-unna.de/kinderuni erforderlich.
Im Anschluss an jede Kinder-Uni werden drei Bücher verlost.
Wer das Programm zu jeder Veranstaltung mitbringt und immer abstempeln lässt, bekommt am Ende des Semesters (so sagt man an der Uni, wenn man ein halbes Jahr meint) sogar ein Kinder-Uni-Diplom.
Unter den Kindern, die bei allen Vorlesungen dabei waren, wird ausgelost, wer mit auf große Fahrt gehen kann. Das Ziel ist diesmal die Fachhochschule Südwestfalen am 29.08.2017.
Ein Tipp am Schluss: Wenn die Eltern Bescheid sagen, dass ein Kind an einem Vorlesungstag der Kinder-Uni Geburtstag hat, gibt es eine Überraschung.

Ansprechpartnerin Martina Bier | Kreis Unna Fon 02303 27-2461 | martina.bier@kreis-unna.de

Und hier das Programm

20.01.2017 | 17.00 Uhr
Prof. Hartwig Maag (Prof. für Elementare Musik) Musikhochschule Münster in der WWU
»Bin ich ein Musikus? – Mozart für Kinder«
Kinder-Uni als Vorlesung? – Nein, denn Hören ist angesagt!
Im »Namen« von Mozart steckt schon viel Musik. Mit jedem Buchstaben seines Namens erhalten wir Einblicke in das aufregende Leben eines der größten Musiker. Wie klang seine Musik überhaupt? Wie würde sie wohl heute klingen? Ging Mozart zur Schule und was hat ein Butterbrot mit Mozart zu tun?
Fragen, auf die ihr natürlich Antworten bekommen werdet.
Auch Mitmachen ist angesagt, denn alle Zuhörer werden am Ende auch zu Mitspielern.
So! Mehr wird aber nicht verraten.
Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen Holtgrevenstraße 2 – 6 | 44532 Lünen www.gsgluenen.de

17.02.2017 | 17.00 Uhr
Prof. Dr. Eckhard Finke Fachhochschule Münster FB Maschinenbau
»Woher hat das Zebra seine Streifen und der Leopard seine Punkte?«
In der Natur können wir an vielen Stellen schöne Muster beobachten – die Fellmuster von Tieren und die Muster von Muscheln sind nur zwei Beispiele.
Wo kommen diese Muster eigentlich her? Sind sie in den Genen, also der Erbinformation, gespeichert? Nein, dafür reicht der Speicherplatz nicht aus. Aber, wo hat ein Zebra-Baby denn dann seine Streifen her?
In der Kinder-Uni Vorlesung am 17.02.2017 werden wir dieser Frage mit einem kleinem Experiment auf den Grund gehen.
Forum im Schulzentrum Holzwickede Opherdicker Straße 44 | 59439 Holzwickede www.holzwickede.de

17.03.2017 | 17.00 Uhr
Prof. Dr. Vanessa Haselhoff Hochschule für angewandtes Management, Hochschulcampus Unna FB Betriebswirtschaftslehre
»Wie entsteht ein neues Produkt? Was passiert alles, bis es verkaufsfertig im Ladenregal steht?«
Wenn wir ein neues Produkt im Supermarkt sehen, können wir uns gar nicht vorstellen, was alles bis dahin passiert ist. Woher kommen die Ideen für ein neues Produkt? Was passiert damit? Wie werden die Ideen bewertet und wie wird in einem Unternehmen entschieden, welches Produkt tatsächlich auf den Markt gebracht wird? Wie lange dauert das alles und was ist noch zu tun, bevor das Produkt zu kaufen ist? Warum verkaufen sich manche Produkte gut und manche werden Flops?
Prof. Vanessa Haselhoff wird anhand vieler praktischer Beispiele beschreiben, wie neue Produkte entwickelt werden und welche Aufgaben und Schwierigkeiten ein Unternehmen zu meistern hat, bis ein neues Produkt im Ladenregal steht. Wir werden erfahren, was wichtige Schritte im Entwicklungsprozess sind und wie Marketing helfen kann, ein neues Produkt erfolgreich zu machen.
Hochschulcampus Unna Seminargebäude Lippestraße 7 | 59427 Unna www.hochschulcampus-unna.de

28.04.2017 | 17.00 Uhr
Prof. Dipl.-Ing. Christian Moczala Fachhochschule Dortmund FB Architektur
»Maßstab – Wie geht ein so großes Haus eigentlich auf so ein kleines Blatt Papier?«
Eigentlich ja erstaunlich! Wir bauen riesige Bahnhöfe, Flughäfen und Krankenhäuser. Aber wie werden die geplant? Die passen doch gar nicht auf ein normales Stück Papier! Die Architekten und Ingenieure haben deshalb Tricks und Techniken entwickelt, mit denen sie das doch schaffen. Da kommt der »Maßstab« ins Spiel. Wie lang ist der denn wohl? Was es aber mit dem »menschlichen Maßstab« auf sich hat, dass könnt ihr in der Vorlesung herausfinden und versteht dann, wie Häuser funktionieren.
Gesamtschule Fröndenberg Im Wiesengrund 7 | 58730 Fröndenberg/Ruhr www.gesamtschulefroendenberg.de

12.05.2017 | 17.00 Uhr
Prof. Dr. Mark Schülke Fachhochschule Südwestfalen FB Maschinenbau – Automatisierungstechnik
»Optik – Ich sehe was, was du nicht siehst!«
Optik ist die Lehre vom Licht. Aber was ist Licht überhaupt? Wie entsteht es? Wie funktioniert das Sehen?
Diese und andere Fragen beantwortet Prof. Dr. Mark Schülke in seiner Vorlesung. Dabei gibt es auch eine Menge Experimente zu sehen. Nach dem Motto »Ich sehe was, was du nicht siehst« zeigt er zum Beispiel, wie Wärme sichtbar wird oder wie sich mit extremen Zeitlupenaufnahmen Dinge beobachten lassen, die für unser Auge zu schnell passieren. Auch optische Täuschungen dürfen natürlich nicht fehlen.
Und für alle, die ihr eigenes Wärmebild haben möchten, gibt es am Schluss auch etwas zum Mitnehmen.
Anne-Frank-Gymnasium Werne Goetheweg 12 | 59368 Werne www.afg-werne.de

30.06.2017 | 17.00 Uhr
Prof. Dr. Christoph Selter und Elena Zannetin TU Dortmund Fakultät für Mathematik
»Jhkhlph Qdfkulfkwhq«
Schon seit mehr als 2.000 Jahren gibt es Geheimschriften. Das Prinzip: Ein Text wird verschlüsselt. Nun kann ihn nur die Person verstehen, die ihn wieder entschlüsseln kann. Die Überschrift ist ein Beispiel dafür. Man muss den Trick kennen, wie sie aus einem normalen Text entstanden ist. Dann ist auch klar, was dort steht. Wir zeigen euch verschiedene Möglichkeiten, wie sich Texte verschlüsseln lassen. In der Veranstaltung werdet ihr so nach und nach zu Geheimschriften-Experten. Kwzzycaasb!
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich, da wir für euch Arbeitsmaterial mitbringen!
Bitte meldet euch bis zum 20.06.2017 an! www.kreis-unna.de/kinderuni
Bürgerhaus Kamen-Methler Heimstraße 3 | 58174 Kamen-Methler www.buergerhaus-methler.de

Terminvorschau 2. Halbjahr 2017

15.09.2017 | 17.00 Uhr Goetheschule Bönen Wolfgang-Fräger-Straße 1 | Ecke Oststraße 59199 Bönen www.goethegrundschule.de

13.10.2017 | 17.00 Uhr Gesamtschule Schwerte Grünstraße 70 | 58239 Schwerte www.gaensewinkel.de

10.11.2017 | 17.00 Uhr Studiotheater an der Willy-Brandt-Gesamtschule Am Friedrichsberg 30 | 59192 Bergkamen Für die Navigation: Albertstraße 21 www.gesamtschule-bergkamen.de

01.12.2017 | 17.00 Uhr Bürgerhaus Selm Willy-Brandt-Platz 2 | 59379 Selm www.vhs-selm.de

Kommentieren