Rundblick-Unna » Heldmaschine macht Propaganda im Kühlschiff

Heldmaschine macht Propaganda im Kühlschiff

Heldmaschine gelten als die Neuentdeckung der Neuen Deutschen Härte und spielen am 20. Februar in Unna. Foto: Promo

Heldmaschine gelten als die Neuentdeckung der Neuen Deutschen Härte. Foto: Promo

Heldmaschine macht während der „Propaganda“-Tour Station in der Lindenbrauerei Unna. Das Konzert am Donnerstag, 20. Februar, beginnt um 20 Uhr im Kühlschiff. Karten gibt es im Vorverkauf für 15 Euro, an der Abendkasse kostet der Eintritt 18 Euro.
Heldmaschine ist für die Unnaer keine unbekannte Band, waren die Musiker schon als Rammstein-Tribute-Band „Völkerball“ in Unna zu Gast. Mittlerweile ist aus Völkerball die Heldmaschine geworden, die Musiker veröffentlichen jetzt eigene Songs. Die erste Single heißt „Weiter“ und stammt vom brandneuen Album „Propaganda“.
Die Band gilt als die Neuentdeckung 2013 in der Neuen Deutschen Härte, die nach dem Erstlingsalbum „Weichen + Zunder“ und dem Hit „Radioaktiv“ die Propaganda-Tour gestartet hat. Live rollt diese Tour mit der Wucht einer Dampfwalze durch die Clubs und Hallen und prägt sich mit knüppelhartem Sound ein.
Wer die Musiker auch bei ihren Auftritten als Rammstein-Tribut Völkerball erlebt hat, weiß, mit welchem an Irrsinn grenzendem Aufwand die Musiker selbst bei kleineren Club-Produktionen ihre Kulissen mit zahlreichen eingebauten Lichteffekten  präsentieren. Ein HELDMASCHINE-Konzert bedeutet mit seiner Bühnen- und Lichtchoreographie eine Live-Inszenierung, die ihresgleichen noch sucht. Knallharte Gitarren und Drums, Elektronik, der markante Gesang von Pierre-René Anlauff und kompromisslose Texte sind die Zutaten für das Konzert. Man darf eine Show voller Intensität erwarten!

Kommentare (1)

Kommentieren