Rundblick-Unna » Heessen: Polizisten von jungen Raddieben verletzt – 5 Streifenwagen im Einsatz

Heessen: Polizisten von jungen Raddieben verletzt – 5 Streifenwagen im Einsatz

Gegen ziemlich renitente junge Fahrraddiebe mussten sich heute früh (Montag) in Hamm-Heessen zwei Polizeibeamte wehren. Beide wurden bei dem Einsatz verletzt.

Die beiden Beamten, 28 und 24 Jahre alt, kamen nach einem Anruf aufmerksamer Zeugen gegen 1.15 Uhr zum Willy-Brandt-Platz. Dort hatten die Zeugen 3 Fahrraddiebe frisch am Werk gesehen.

Die Beamten konnten zunächst einen der Verdächtigen in Tatortnähe stellen. Da er minderjährig ist, wurde er zu seiner Wohnanschrift gebracht. Dort trafen die Polizisten auf die 2 flüchtigen jungen Verdächtigen (16, 17) – beide entpuppten sich als sehr aggressiv, widersetzten sich den Anordnungen der Polizeibeamten und schlugen mehrfach nach ihnen.

Weitere Streifenwagen wurden angefordert, um die aggressiven Jugendlichen unter Kontrolle zu bringen. Nachdem die Verstärkung eingetroffen war, „konnten die Tatverdächtigen vorläufig festgenommen werden“, schließt dieser Polizeibericht.

Auf  Nachfrage unserer Redaktion teilte uns Polizeikommissarin Julia Breitenstein, Pressesprecherin bei der Polizei Hamm, am Mittag folgende weitergehenden Informationen mit:

Die beiden 16 und 17 Jahre alten tatverdächtigen Jugendlichen haben Migrationshintergründe (syrisch und guineisch). Sie befinden sich bis jetzt (Montagmittag) weiterhin im Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen laufen noch, so dass zur Zeit noch nicht feststeht, ob sie einem Richter vorgeführt werden.

Der dritte Tatverdächtige ist 17 Jahre alt und war zu keiner Zeit im Gewahrsam.

Die Streifenwagen trafen nach und nach zur Verstärkung ein. Am Ende Ende waren insgesamt 5 Streifenwagen im Einsatz.

Kommentare (3)

  • Helmut Brune

    |

    Offensichtlich spricht es sich in den Kreisen herum, daß man vor der deutschen Polizei keine Angst haben muß, wenn man ihr mit der nötigen Aggression entgegen tritt. Eine Entwicklung, die mir Sorgen macht.

    Antworten

  • Willy

    |

    5 Streifenwagen für zwei Jugendliche, das ist peinlich. Wenn je ein ausgebildeter Polizist nicht mit einem Jugendlichen fertig wird, was passiert wenn da richtige Verbrecher dingfest gemacht werden müssen? 20 Mann vom SEK ?
    Was den Rassisten angeht, gehört der genauso und unbedingt in die Mühlen der Justiz und natürlich bestraft.

    Antworten

Kommentieren