Rundblick-Unna » Haydns „Missa Sancti Hieronymi“: Meisterwerk der Klassik erklingt in Fröndenberg

Haydns „Missa Sancti Hieronymi“: Meisterwerk der Klassik erklingt in Fröndenberg

Der Madrigalchor Fröndenberg bereitet sich auf ein großes Konzert vor: Am Sonntag, 23. November, wird die Hieronymus-Messe von Johann Michael Haydn aufgeführt.
Das Werk, eine Meisterkomposition klassischer Musik, erklingt ab 17 Uhr in der Stiftskirche. Der Madrigalchor singt mit Vokalsolisten, begleitet von einem Kammerorchester unter der Leitung von Helmut Brandt.
Die ,,Missa Sancti Hieronymi“ gehört zu Haydns herausragendsten Kompositionen. Leopold Mozart berichtet seinem Sohn Wolfgang Amadeus Mozart, der zu dieser Zeit in Mannheim weilte, in einem Brief voll des Lobes über die Uraufftihrung dieser Messe. Sehr gerne hätte er sie seinem Sohn geschickt, jedoch gelangte das Werk niemals in Mozarts Hände, da Haydn sie nicht hergab. Erst 32 Jahre später tauchte sie bei einem Schüler Haydns wieder auf, der sich an einer Bearbeitung versuchte – die wiederum verschollen ist.
 Die Messe wird von zwei Oboen, zwei Fagotten, Posaunen und Basso continuo begleitet. Violinen oder Violen sindnicht vorgesehen. Doch geradeaufgrund dieser Bläser-Besetzung steht dieses Meisterwerk völlig einzigartig in der Musikgeschichte da. Dabei atmet es eine Leichtigkeit und Fröhlichkeit, die den galanten Stil der Zeit mit dem strengeren Kirchenstil versöhnt.
Karten für die „Missa Sancti Hieronymi“  am Sonntag,23. November, ab 17 Uhr in der Stiftskirche Fröndenberg kosten im Vorverkauf 13 Euro und an der Abendkasse 15 Euro.

Kommentieren