Rundblick-Unna » Haus und Hof vor Starkregen schützen

Haus und Hof vor Starkregen schützen

Am Stadtfestwochenende blieb es wundersamerweise knochentrocken – doch schon so mancher schwere Wolkenbruch ist in diesem Sommer wie schon in den Vorjahren über Unna niedergegangen. Schutz gegen Starkregen – eine Ausstellung zeigt, wie´s geht.

Überflutete Keller, sprudelnd überlaufende Gullis, Land unter… bis zum 19. September zeigt der Lippeverband in der Bürgerhalle des Rathauses neun Tage lang die Info-Ausstellung „Stark gegen Starkregen“.

Die kreisförmig aufgestellten Wände zeigen beispielhaft eine zentrale Starkregen-Gefahrenkarte für Unna. Diese stellt Fließwege und Überflutungen durch wild abfließendes Wasser während eines simulierten Starkregens dar. Gleichzeitig informieren die acht großformatigen und bunt gestalteten Wände auch darüber, wie etwa die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Starkregen sind und wie Starkregen entsteht.

Gemeinsam machen sich Lippeverband und Unna gegen die immer häufigeren extremen Niederschläge stark. Unna ist Pilotgebiet für die Emscher-Lippe-Region im Rahmen des europäischen Kooperationsprojektes Future Cities“: Bürger sollen für die Gefahren wolkenbruchartiger Niederschläge sensibilisiert werden und Möglichkeiten der Eigenvorsorge kennen lernen. Selbst vorsorgen ist evident, mahnt der Lippeverband: Auch wenn es nie einen hundertprozentigen Schutz vor extremen Niederschlägen gibt, kann man sich rechtzeitig wappnen. So erfahren die Besucher der Ausstellung, wie sie ihr eigenes Haus besser schützen und die heftigsten Folgen extremer Regenfälle mindern können.

Die Bürgerhalle im Rathaus ist montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr, freitags bis 15 Uhr geöffnet – damit ist auch der Ausstellungsbesuch natürlich kostenlos.

 

Kommentieren