Rundblick-Unna » Hamm und MK: Zeugen für 2 Angriffe auf Frauen gesucht

Hamm und MK: Zeugen für 2 Angriffe auf Frauen gesucht

Für zwei räuberische Überfälle auf Frauen suchen Polizeidirektionen in den Nachbarkreisen Zeugen.

Donnerstag frühabends, ca. 17.35 Uhr, Hamm / Hafenstraße: Ein unbekannter Täter zerrte plötzlich von hinten an der Handtasche einer 53-jährigen Frau und versuchte, ihr die Tasche zu entreißen. Die 53-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Der Räuber ergriff die Flucht (ohne Beute gemacht zu habeb) in Richtung Innenstadt. Er ist ca. 18-20 Jahre alt und ungefähr 1,60 Meter groß, hat eine schlanke Statur und ein nordafrikanisches Erscheinungsbild. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Hose und Jacke sowie ein buntes Basecap. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 9160 entgegen.

Bereits am 24.12. (Heiligabend) wurde gegen 02:00 Uhr früh eine 34 jährige Frau in Iserlohn von einer anderen Frau angegriffen. In Höhe einer Unterführung schlug die Unbekannte der überraschten Iserlohnerin plötzlich hart gegen die Schulter und raubte ihr die Brille von der Nase. Im Anschluss erhielt das Opfer einen weiteren Schlag. Die Täterin flüchtete weiter in Richtung Altstadt und griff dort laut Zeugenaussagen offenbar noch eine weitere Frau tätlich an. Diese hat sich bisher nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt, wird gebeten, dies zu tun.

Die gesuchte Täterin ist ca. 25 Jahre alt, ca. 165 cm groß, hat blaue Augen und mittellange dunkle Haare, vermutlich ist sie Deutsche. Die Polizei in Iserlohn (Tel.: 9199-0) sucht nun die weitere Geschädigte, die sich bisher nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt hat und/oder Zeugen, die den Vorfall mitbekommen haben.

Kommentieren